HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

[Last last Minute Geschenkidee] Candy Cane Cookies im Glas für Blogging under the mistletoe (Werbung)

Keine Kommentare:

Morgen ist Heiligabend - habt ihr alle Geschenke beisammen?


Alle Jahre wieder... gibt es den "Blogging under the Mistletoe"-Adventskalender und die Last-last-Minute-Geschenkeshopper. Mein Beitrag zum diesjährigen Blogger-Adventskalender schafft Abhilfe ;) Denn dieses zuckersüße Weihnachtsgeschenk kann man auch in allerletzter Minute noch zaubern. Alles was ihr braucht: ein ausreichend großes Glas, 2 Zuckerstangen, Mehl, gemahlene Mandeln, Zucker, Vanillezucker, Salz, Mandelsplitter und getrocknete Cranberries. Vielleicht noch etwas Schleifenband, ein Stück Tonkarton und einen Stift. Daraus entsteht im Handumdrehen eine feine Backmischung im Glas für knusprige Candy Cane Cookies. Auch ich werde eines dieser schmucken Gläser zu Weihnachten verschenken und in dem Moment, in dem ich diese Zeilen tippe, backt bereits eine Ladung Cookies im Ofen - quasi als kleine Kostprobe für die Beschenkten ;) Falls ihr neugierig seid, wer in diesem Jahr noch so alles bei "Blogging under the Mistletoe" dabei ist, findet ihr wie immer eine praktische Übersicht am Ende des Posts - so viel sei verraten: es ist wirklich von allem etwas dabei. So wie gestern zum Beispiel ein Last Minute DIY von der lieben Hanna (klick!). Nun kommt aber auch schon gleich das Rezept bzw. die Anleitung, damit ihr euch direkt ans Werk machen könnt.





Das Rezept für die Candy Case Cookies Backmischung im Glas




Und so wird's gemacht (600-800 ml Glas):

2 Zuckerstangen ∣ 150 g Mehl ∣ 50 g gemahlene Mandeln ∣ 100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker ∣ 1 Prise Salz ∣ 50 g Mandelsplitter ∣ 50 g getrocknete Cranberries
(müssen beim Backen hinzugegeben werden: 100 g Butter ∣ 1 Ei ∣ 1 EL Milch)

Zunächst haut ihr eine der beiden Zuckerstangen klein ;) Anschließend werden nacheinander Mehl, gemahlene Mandeln, Zucker, Vanillezucker, Salz, Mandelsplitter und Cranberries in ein Glas mit 800-1000 ml Fassungsvermögen geschichtet. Ganz oben kommen die Splitter der Zuckerstange hinauf.

Das Rezept zum Backen: Dieses Rezept solltet ihr dem Beschenkten ebenfalls zukommen lassen. Zunächst lasst ihr 100 g Butter langsam in einem kleinen Topf schmelzen, abkühlen  und mit verrührtem Ei und Milch vermischt. Zu dieser Mischung wird der Inhalt des Glases hinzugegeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes gut vermengt. Nun lagert ihr den Zeig abgedeckt für ca. 30 Minuten im Kühlschrank. Anschließend können sie zu ca. 15 gleich großen Cookies geformt und mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt werden. Nun den Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen und auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen. In der Zwischenzeit kann die zweite Zuckerstange in einem Gefrierbeutel zerkleinert werden, um die fertigen Cookies damit zu bestreuen.

Und nun wünsche ich euch ein zauberhaftes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben! Genießt ein paar schöne ruhige Tage, lasst euch all die Leckereien schmecken und versucht, auch ein bisschen Entspannung zu finden. Wenn ihr euch dabei in Ruhe durch die Beiträge der anderen tollen Teilnehmer vom diesjährigen "Blogging under the Mistletoe"-Adventskalender klicken möchtet, schaut doch mal bei der lieben Mareike vorbei, die diese Aktion ins Leben gerufen hat und trotz des Weihnachtsstresses mit viel Mühe betreut (klick!).

Alles Liebe,
eure Anne
♥︎




[Geschenke Guide] Besondere Geschenkideen zu Weihnachten für Groß & Klein, Jung & Alt

Keine Kommentare:


Die verwendeten Produktfotos in der Collage stammen alle von den jeweiligen Unternehmen. Die Bilder zu 1, 4 und 6 gehören Lieblingsglas GmbH, die Bilder zu 2, 5 und 7 gehören Knesebeck GmbH & Co. Verlag KG und das Bild 3 gehört HelloFresh Deutschland SE & Co. KG. 

1 Edelstahl Trinkhalme (klick!)*, 7,99 € Set aus 4 Trinkhalmen und 1 Bürste

2 "Unterwegs in der Wildnis" von Florian Schulz (klick!)*, 49,95 € ISBN 978-3-86873-940-4

3 Weihnachtsgutschein von HelloFresh (klick!)*, 47,99 € oder 67,99 € 

4 Mason Jar Kerze (klick!)*, 10,99 € in sechs Varianten erhältlich

5 "A life in pictures" von Steve & Bonnie McCurry (klick!)*, 75,00 € ISBN 978-3-95728-098-5



Geschenkideen für Bücherwürmer, Naturverbundene, Märchenliebhaber und Fotografiebegeisterte aus dem Knesebeck Verlag*


Bücher sind ein tolles Geschenk für Groß und Klein, Jung und Alt. Für jede Altersgruppe, jeden Geldbeutel, jedes Interesse und jede Leidenschaft ist etwas dabei. Ich durfte mir im Knesebeck Verlag* drei meiner Lieblingstitel aus diesem Jahr aussuchen und freue mich sehr, sie euch zu empfehlen. Den Anfang macht die Nummer 2, "Unterwegs in der Wildnis" von Naturfotograf Florian Schulz. Seit mehr als 20 Jahren fotografiert er zum Schutz der Wildnisgebiete unserer Erde die Natur in ihren spektakulärsten Formen. So zählen zu seinem Werk nicht nur atemberaubende Bilder und abenteuerliche Geschichten, sondern auch umfassende Naturschutz-Kampagnen. Ich durfte ihn gemeinsam mit tollen Fotografen-Kollegen, die sich zusammen als die "Jäger des Lichts" zusammen getan haben, im vergangenen Monat bei einem wunderbaren Vortragsabend in der Urania hier in Berlin erleben und bin seitdem noch größerer Fan seiner Arbeit!

Das zweite Buch ist ebenfalls ein Fotografen-Bildband, befasst sich aber mit dem Leben und Werk eines der bekanntesten lebenden Fotografen weltweit: Steve McCurry. Ich liebe diesen Band und nehme es immer wieder zur Hand! Es ist eine spannende und mitreißende Mischung aus Reisetagebuch, Kriegsreportage, einer Erzählung über wunderbare Begegnungen und tragische Verluste. Eine der bekanntesten Fotografien von Steve McCurry kennt ihr ganz bestimmt: die des afghanischen Mädchens Sharbat Gula, das 1985 den Titel von National Geographics zierte und seitdem um die Welt ging und geht!

Mit dem dritten Titel könnt ihr wirklich jedem eine Freude machen: ob der kleinen Nichte, der Oma, dem Papa oder den Paten. "Der Nussknacker" von E.T.A. Hoffmann ist ein echter Literatur-Klassiker und wurde in dieser neuen Ausgabe von der wunderbaren Finnin Sanna Annukka illustriert. Der Knesebeck Verlag* trifft es auf den Punkt: "Sanna Annukas farbenfrohe Illustrationen und geometrische Formen lassen uns die zauberhafte Geschichte der kleinen Marie, die am Weihnachtsabend einen geheimnisvollen Nussknacker auf dem Gabentisch entdeckt, neu erleben."





Geschenkideen für Weltverbesserer & Nachhaltigkeit mit Lieblingsglas*



Mit diesen Ideen macht ihr nicht nur dem Lieblingskollegen im Büro, sondern auch der Schwester und der Tante eine Freunde. Lieblingsglas* macht die ersten Schritte zur Nachhaltigkeit nämlich ganz einfach. Die praktischen und dabei so hübschen Ball Mason Gläser sind ja schon lange keine Rarität aus den USA mehr. Dass es aber so viele Formen, Größen und Produkterweiterungen gibt, wisst ihr vielleicht noch nicht. Ich habe euch ein hübsches Set aus vier Edelstahl Trinkhalmen, zwei Ball Mason Gläsern im Spiral Design (475 ml), einem darauf passenden EcoJarz PopTop Deckel in weihnachtlichem Rot und eine Mason Jar Duftkerze in der gleichen Farbe mit Granatapfel und Fichte Duft. Das Tolle an der Kerze? Wenn sie nach dem Winter abgebrannt ist, kann man das kleine rote Glas mit Diamantmuster prima säubern und wieder verwenden. Das Team von Lieblingsglas hat auch einen Tipp, wie man Wachsreste am besten entfernt: "Übrig gebliebenes Wachs löst du, indem du das Glas ins Gefrierfach stellst. Danach lassen sich Wachsreste einfach entfernen." Das werde ich bei der nächsten abgebrannten Kerze im Glas gleich mal ausprobieren.


Geschenkideen für Hobbyköche, Gourmets und solche, die es werden wollen


Mit HelloFresh* habe ich in diesem Jahr ja bereits rund um das Weihnachtsthema zusammen gearbeitet (klick!). Nun könnt ihr euren Lieben auch ein tolles Geschenk machen! Mit den HelloFresh* Weihnachtsgutscheinen können eure Beschenkten in das Kochbox-Konzept hinein schnuppern, ohne sich für den wöchentlichen Abo-Service entscheiden zu müssen. Ihr könnt online ganz einfach eine Classic oder Veggie Probierbox mit 3 Gerichten für 2 oder 4 Personen bestellen. Dazu wählt ihr eine Boxgröße, gebt die E-Mail Adresse des Beschenkten, ein Datum, wann der Gutschein verschickt werden soll und eine Grußnachricht mit max. 100 Zeichen ein - fertig! Wenn Du den Gutschein lieber selbst unter den Weihnachtsbaum legen möchtest, trägst du einfach deine E-Mail-Adresse als Empfänger ein und kannst den Gutschein anschließend bequem ausdrucken und verpacken. Die Box für 2 Personen kostet 47,99 € und die 4-Personen-Variante 67,99 €. Enthalten sind jeweils 3 verschiedene leckere Gerichte! Ich finde, das ist eine tolle Geschenkidee für eure Lieben. Ob nun für die frisch gebackenen Eltern im Freundeskreis, die nette Nachbarin, die im Urlaub immer eure Blumen und Katzen versorgt oder für Oma und Opa. Die Kochbox macht Kochen für Jedermann leicht: kein ewiges Grübeln über den Speiseplan, kein lästiger Einkauf und dank der Schritt-für-Schritt-Anleitungen kann auch bei einem Kochanfänger nichts schief gehen!

Alles Liebe,
eure Anne
♥︎

*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Knesebeck Verlag, lieblingsglas.de und HelloFresh entstanden. Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unbeeinflusst, denn alle vorgestellten Geschenkideen besitze ich selbst bzw. habe sie selbst schon ausprobiert und bin von ihnen restlos begeistert. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!





[Rezept] Kürbis Pasta mit Rapsöl der UFOP* (Werbung) - Seht mal an, was Rapsöl alles kann!

Kommentare:


Eine Flasche für Alle - Rapsöl


Ich könnte jetzt ja beinahe mit euch wetten! Wetten, dass bestimmt Jede_r von euch ein Fläschchen des heutigen Protagonisten im Vorratsschrank oder Küchenregal hat? Rapsöl ist nämlich mit 41 % Marktanteil (2017) das beliebteste Speiseöl in Deutschland. Das könnte zum Beispiel daran liegen, dass die reichlich enthaltenen einfach ungesättigten Fettsäuren den Cholesterinspiegel regulieren können. Oder aber an einem hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren. Auf jeden Fall eignet sich raffiniertes Rapsöl prima zum Kochen (auch bei hohen Temperaturen), denn es ist geschmacksneutral und geruchlos.
Kaltgepresste Rapsöle haben einen leicht nussigen Geschmack. Ist das Öl milder im Geschmack, wird es unter dem Namen „Rapskernöl“ angeboten. Beim Pressen wird ein Erwärmen versucht zu vermeiden und wenn dann das kaltgepresste Rapsöl mehrfach gefiltert wird, trägt es die Bezeichnung „nativ“.



UFOP - Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen*


Habt ihr schonmal etwas von der UFOP* (klick!) gehört? 1990 gegründet sind in diesem Verband alle an der Produktion, Verarbeitung und Vermarktung heimischer Öl- und Eiweißpflanzen beteiligten Unternehmen, Verbände und Institutionen unter einem Dach versammelt. Die Ziele sind klar: eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, die Optimierung der landwirtschaftlichen Produktion sowie zur Absatzförderung:
"Wie kaum eine andere landwirtschaftliche Organisation hat es die UFOP geschafft, Züchtung, Anbau, Markt und auch Agrarpolitik zu einem gemeinsamen von der gesamten Agrarwirtschaft getragenen Konzept zusammenzuführen. Die Ergebnisse der UFOP-Aktivitäten sind beachtlich. So ist es gelungen Biodiesel zum Vorzeigeprodukt unter den nachwachsenden Rohstoffen zu entwickeln. Das Wissen um die hohe gesundheitliche Qualität von Rapsspeiseöl konnte gleichzeitig umfassend etabliert werden. Futtermittel auf Basis heimischer Öl- und Eiweißpflanzen haben in der UFOP einen anerkannten Protagonisten gefunden, die landwirtschaftliche Praxis profitiert von zahlreichen praxisrelevanten Informationen und Sortenprüfungsergebnissen."


Das Rezept für cremige Kürbis Pasta mit Rapsöl




Und so wird's gemacht (4 Portionen):

ein halber Hokkaido Kürbis ∣ 1 Zwiebel ∣ 1-2 Knoblauchzehen
5 frische Salbeiblätter ∣ Rapsöl zum Anbraten ∣ 500 g Bandnudeln
100 ml Orangensaft ∣ 400 ml Sahne ∣ Salz + Pfeffer ∣ kaltgepresstes Rapsöl

Zunächst wird der halbe Hokkaido Kürbis auf mittlerer Schiene im Backofen bei 180°C (Umluft) ca. 20-30 Minuten weich gebacken. Ihr könnt natürlich auch andere Speisekürbisarten verwenden. Achtet dann aber darauf, dass ihr den Kürbis aushöhlt, denn die Schale ist nicht zum Verzehr geeignet. Während der Kürbis im Backofen ist, werden die Zwiebel und der Knoblauch geschält und ebenso wie die gewaschenen Salbeiblätter fein gehakt. Nun wir alles in etwas Rapsöl in einem Topf angedünstet. In der Zwischenzeit kann schon einmal das Nudelwasser aufgesetzt und die Bandnudeln nach Packungsanleitung gekocht werden. Anschließend wird der grob gewürfelte weiche Kürbis zu Zwiebel, Knoblauch und Salbei hinzugegeben und mit geschwenkt. Nun alles mit Orangensaft ablöschen, Sahne hinzugeben und ordentlich pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf den Bandnudeln verteilen und nach Belieben mit kaltgepresstem Rapsöl verfeinern.

Tipp! Mit Rapsöl lässt sich auch ganz schnell ein tolles Würzöl herstellen, das man entweder selbst verwenden oder auch zu Weihnachten prima verschenken kann. Dazu wird einfach kaltgepresstes Rapsöl in kleine Flaschen abgefüllt und mit Kräutern eurer Wahl bespickt. Zu dieser cremigen Kürbis Pasta passt zum Beispiel prima ein leckeres Salbei Öl.

Und nun aber Hand auf's Herz: bei wem steht eine Flasche mit Rapsöl zu Hause im Vorratsschrank oder Küchenregal? ;)

Alles Liebe,
eure Anne
♥︎

*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit und mit freundlicher Unterstützung der UFOP entstanden. Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unbeeinflusst. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!


[Rezept] Lebkuchen Blinis mit Kodiak Wildlachs graved von Friedrichs* (Werbung)

Keine Kommentare:

Es weihnachtet (schon) sehr


Habt ihr auch das Gefühl, dass es in diesem Jahr irgendwie schon früher als sonst mit dem Weihnachtswahnsinn losgeht? Obwohl das Wort "Wahnsinn" vielleicht ein bisschen irreführend ist, denn eigentlich genieße ich es in diesem Jahr sehr. Ich bin schon seit Anfang/Mitte November in allerfeinster Weihnachtsvorfreude. Ich habe bereits Sterne aus großen Holzperlen gebastelt, das kleine Räucherhäuschen angefeuert und eine etwas abgewandelte Weihnachtsbäckerei gab's auch schon. Ich habe für und mit meinem lieben Kooperationspartner Friedrichs* (klick!) nämlich ein tolles Rezept für Lebkuchen Blinis kreiert, das ich am Ende dieses Beitrags gern mit euch teile. Aber zuerst erzähle ich euch noch ein bisschen mehr über die mehr als 100-jährige Tradition von Gottfried Friedrichs*.

Seit über 100 Jahren: Qualität, Genuss und Verantwortung


Erinnert ihr euch noch an den Beitrag zur herbstlichen Lachssuppe (klick!)? Da hatte ich euch ja schon ein bisschen über die Philosophie der hanseatischen Fischmanufaktur berichtet. Heute nehme ich euch ein bisschen mit durch ihre Geschichte. Wer nämlich glaubt, dass Fischverzehr nur mit konventionellem Fang und Überfischung umsetzbar ist, den lehrt Friedrichs*:
"Drei Viertel aller Fischbestände gelten als stark gefährdet oder überfischt. Nachhaltige Fischerei und ökologische Aquakultur leisten einen unverzichtbaren Beitrag, um die weltweiten Bestände zu schützen und langfristig zu erhalten. Organisationen wie der MSC oder Naturland unterstützen mit der Festlegung von strengen Umweltkriterien und ihren Gütesiegeln dieses Bestreben. Als Vorreiter in Deutschland bietet FRIEDRICHS eine Vielzahl von MSC- und ASC-zertifizierten sowie Naturland Bio-Produkten an. Damit geben wir dem Verbraucher die Möglichkeit, durch bewusstes Einkaufen die nachhaltige Fischerei und den Meeresschutz selbst aktiv zu unterstützen."
 


Seit 1908 setzt sich die „Erste Hanseatische Feinfisch-Manufactur“ nicht nur für Qualität, Innovation und nachhaltige Fischerei ein, sondern ist auch stetig gewachsen. Schon in den 1880er Jahren betrieb  Ludwig Friedrichs in Wittenberge an der Elbe eine Flussfischerei mit Fischhandlung und Lachs-und Aalräucherei, die 1889 vom Namensgeber Gottfried Friedrichs übernommen wurde. 1908 gründete sich schließlich die Lachs-und Aalräucherei Gottfried Friedrichs und nahm die Produktion in Hamburg-Altona auf. Zwanzig Jahre später ist Friedrichs* Marktführer für Räucherfisch-Produkte wie Lachs in Deutschland. 1997 bringt das Unternehmen den „Kodiak Wildlachs smoked“ auf den Markt,  den ich auch für dieses Rezept wieder verwendet habe. Auch für die Einführung des ersten MSC-zertifizierten Räucherlachses in Deutschland 2002 ist Friedrichs* verantwortlich.

Das Rezept für Lebkuchen Blinis mit Lachs




Und so wird's gemacht (4 Personen):

 150 g Weizenmehl ∣  100 g Buchweizenmehl ∣ 250 ml lauwarme Milch ∣
55 g Hefe ∣ 2 EL Butter ∣ 50 ml Sahne ∣ 1 Ei ∣ 1 TL Salz ∣
1 cm Stück Ingwer (fein gehackt) ∣ 1 Prise Zimt (gemahlen) ∣
1 Prise Anis (gemahlen) ∣ 1 Prise Muskat (gemahlen) ∣ etwas Öl zum Braten ∣
2 EL Schmand ∣ 100 g FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs graved von Friedrichs*)

Zunächst wird die Hefe mit der lauwarmen Milch, der Butter und der Hälfte des Mehls verrührt und dann abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen gelassen. Anschließend das Eiweiß und die Sahne steif schlagen, vorsichtig miteinander verrühren und schließlich mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Blinis von beiden Seiten goldbraun braten. Nachdem sie abgekühlt sind, können sie mit etwas Schmand und dem Graved Lachs garniert serviert werden.

Klingt die Kombination aus Lebkuchen Blini und Lachs für euch eher spannend oder völlig abgefahren? Auf jeden Fall kann ich euch nur empfehlen, es mal auszuprobieren - Weihnachten, das auf der Zunge zergeht ;)

Alles Liebe,
eure Anne
♥︎

*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Friedrichs entstanden. Mir wurden die Produkte für die Erstellung dieses Beitrags kostenfrei zur Verfügung gestellt! Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unbeeinflusst. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!



[Event] Klassisch oder vegetarisch - Christmas Dinner mit der HelloFresh Weihnachtsbox (*Werbung)

1 Kommentar:

Welche Weihnachtstraditionen gibt's bei euch zu den Feiertagen?


Gibt es bei euch in der Familie auch kulinarische Traditionen, die jedes Jahr zu Weihnachten gepflegt und zelebriert werden? Wie zum Beispiel der Klassiker schlechthin: Kartoffelsalat und Würstchen. Glaubt man Gerüchten, soll dieses etwas profan anmutende Gericht bei rund einem Drittel der Deutschen an Heiligabend auf dem Tisch stehen. Bei der genauen Zusammensetzung mögen sich die Gelehrten streiten (Ei und Gürkchen, Fleischwurst oder Fleischsalat, Apfel und Senf, Speck und Zwiebeln, Mayo oder Essig und Öl?) aber dass diese schlichte Kombi aus vielen Esszimmern am 24. Dezember nicht wegzudenken ist, bleibt unumstritten. Bei uns gibt es seit ich denken kann noch zwei weitere Traditionen: den Schweinebraten am ersten Weihnachtsfeiertag bei Oma und Opa und den Gänsebraten am Tag darauf bei Mama und Papa. So war's schon immer. Aber spätestens, wenn man erwachsen wird, die Familie eines Partners ebenfalls auf dem Plan steht oder man eine eigene Familie gründet, wird oft Platz für neue Traditionen geschaffen. Plötzlich wird das heimische Wohnzimmer zum Schauplatz des weihnachtlichen Geschehens. Plötzlich stellt sich die brennende Frage: was wird aufgetischt? Wie bekomme ich die Meute satt? Und wann soll ich das alles eigentlich vorbereiten?

Ihr ahnt es - ich habe da eine Lösung parat ;) Das ist nicht ganz korrekt. HelloFresh* (klick!) hat eine Lösung parat: die Weihnachtsbox. Ein 3 Gänge Menü für unterschiedlich viele Personen, eines klassisch mit Fleisch und eines vegetarisch mit tollen Festtagsalternativen.



Das 3 Gänge Weihnachtsmenü von HelloFresh* - klassisch und vegetarisch


HelloFresh* hat sich da etwas Tolles einfallen lassen: ein Drei-Gänge-Weihnachtsdinner für 2, 4, 6 oder 8 Personen praktisch nach Hause geliefert und mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen auch für Koch-Dummies gelingsicher. Seit dem 1. November könnt ihr sie ganz einfach hier (klick!) vorbestellen und euch innerhalb Deutschlands am 20. und 21. Dezember 2018 liefern lassen. Die HelloFresh* Weihnachtsbox gibt's nun übrigens schon zum dritten Mal und auch in diesem Jahr stehen wieder ein vegetarisches Menü und eine klassische Variante zur Wahl. Was das Ganze kostet und was sich denn nun genau in den Boxen versteckt?
"Das Menü als Veggie- und Classic-Variante ist ab einem Preis von 44,99 € erhältlich und kann um eine festliche Käseplatte mit Steinofenbaguette, Feigen-Relish und Apfel-Brandy-Chutney für einen Aufpreis von 14,99 € ergänzt werden. Im Classic Menü gibt's als Vorspeise Prosciutto-Birnen auf Zucchini-Carpaccio mit Parmesan, Rucola und Granatapfelkernen. Als Hauptgang wird Weihnachtliche Entenkeule an Rotkohl, dazu Kartoffelklöße, Honigkarotten und Thymiansoße serviert. Gekrönt durch das Dessert: Köstlicher Bratapfel mit Karamellsoße und einer Schoko-Cranberry-Mandelfüllung.   Das vegetarische Menü startet mit Rote-Beete-Carpaccio mit Meerrettichfrischkäse, Rucola und Granatapfelkernen, gefolgt von einem Gefüllten Kartoffelkloßbraten mit Maronen, dazu Honig-glasiertes Wintergemüse und eine pikante Soße und ebenfalls mit dem Köstlichen Bratapfel mit Karamellsoße und einer Schoko-Cranberry-Mandelfüllung gekrönt."

Die Fakten & Bestelldetails auf einen Blick: die Weihnachtsbox ist bestellbar ab Anfang November 2018, es gibt sie für 2, 4, 6 oder 8 Personen. Der Preis startet bei 44,99 € (Versand inklusive); als einmalige Lieferung. Erweiterung um Käseplatte für 14,99 €. Die Auslieferung der Kochboxen erfolgt am 20. und 21. Dezember 2018 (jeweils zwischen 8 und 18 Uhr). Die letzte Bestellmöglichkeit ist der 18. Dezember 2018.



Das Weihnachtsessen als Kochevent


Mir gefällt die Idee, eine Kochbox mit einem vorportionierten 3 Gänge Menü zu kreieren, wirklich richtig gut. Mithilfe der praktischen Box kann man das weihnachtliche Kochen zu einem tollen Event mit Freunden oder Familie machen. Egal ob ihr mit zwei, vier oder mehr Personen rechnet, ihr bekommt alle Zutaten, die für das Menü benötigt werden, portioniert und mit einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Kochanleitung nach Hause geliefert. Durch die präzise beschriebenen Arbeitsschritte gelingt auch dem größten Kochmuffel ein ziemlich beeindruckendes Weihnachtsdinner. Wer am Heiligabend an dem klassischen Kartoffelsalat mit Würstchen festhalten möchte, kann das Menü auch prima am ersten Weihnachtsfeiertag vorbereiten und servieren.

Alles Liebe,
eure Anne
♥︎


*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit HelloFresh entstanden. Ich wurde zur Präsentation der Boxen nach Hamburg eingeladen und dufte sie dort Probe kochen! Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unbeeinflusst. Vielen Dank für einen schönen vorweihnachtlichen Abend im September und die schöne Zusammenarbeit!





[Rezept] Herbstliche Lachssuppe mit selbstgemachtem Lachs-Apfel-Frischkäse mit Friedrichs* (Werbung)

Kommentare:




Oh du goldener Herbst!


Ach du schöner Herbst! Nach einem wirklich herrlichen Sommer mit so viel Sonnenschein und tropischen Temperaturen, erwartet uns nun hoffentlich ein langer goldener Herbst. Auch wenn mir die Tage in der Hängematte und die lauen Sommerabende im Park schon fehlen, freue ich mich auch auf so manches in dieser schönen Verschnaufpause bevor der Winter wieder so richtig loslegt. Endlich kann man es sich zum Beispiel wieder mit einem Meer aus Kerzen am Abend auf der Couch gemütlich machen - ganz ohne schlechtes Gewissen, weil man ja draußen vielleicht ein paar Sonnenstrahlen verpassen könnte ;) Endlich dürfen die warmen Kuschelpullis ihren Sommerschlaf beenden und in die vorderen Reihen des Kleiderschranks umziehen. Endlich können wir uns wieder Freunde und Familie zum Soulfood-Dinner einladen - zu heißen Suppen, deftigen Eintöpfen und leckeren Schmorgerichten. Yummy!

Nachhaltiger Fischfang mit Friedrichs* (klick!)


Heute läute ich gemeinsam mit euch und der ersten hanseatischen Feinfisch-Manufactur Friedrichs* auch auf dem Blog den Herbst ein. Ich habe ein herbstliches Suppenrezept entwickelt, das ihr etwas später im Beitrag findet. Zunächst geht's aber auf einen kleinen Exkurs rund um nachhaltige Fischerei und wie Friedrichs* seinen Beitrag dazu leistet. Denn Fisch ist ein beliebtes, gesundes und gleichzeitig gefährdetes Nahrungsmittel. Seit Jahrtausenden ernähren sich die Menschen von Fisch und laut dem Marine Stewardship Council (kurz: MSC) stellt er heute noch immer für 2,6 Milliarden Menschen die wichtigste Nahrungsquelle dar. Umso wichtiger ist es deshalb, dass man Verantwortung für die Probleme des steigen Weltbevölkerungswachstums, der Überfischung und den Folgen des Klimawandels übernimmt. Es gilt, die natürlichen Ressourcen, die stark gefährdeten oder überfischten Fischbestände zu schützen. Friedrichs erkennt: "Nachhaltige Fischerei und ökologische Aquakultur leisten einen unverzichtbaren Beitrag, um die weltweiten Bestände zu schützen und langfristig zu erhalten." Einen Schritt hin zu kontrollierten Bedingungen machen Organisationen wie der MSC oder Naturland. Sie legen strenge Umweltkriterien fest, an die sich Produzenten, die ihre Gütesiegel tragen wollen, halten müssen. Bei Friedrichs* findet ihr deshalb eine Vielzahl von MSC- und ASC-zertifizierten sowie Naturland Bio-Produkten. Alle in diesem Beitrag zu sehenden Wildlachs Produkte (Kodiak Wildlachs smoked, Kodiak Wildlachs graved und Wildlachs Filetstück) tragen das MSC Siegel und sind reine Naturprodukte: "Gefangen wird er ausschließlich nach strikt limitierten Fangquoten - gemäß den strengen Richtlinien von Alaskas vorbildlichem Programm für eine nachhaltige Fischerei. Die Fische für den Kodiak Wildlachs smoked von FRIEDRICHS werden im offenen Meer vor der Insel Kodiak gefangen, wenn ihr Fleisch den idealen Reifegrad erreicht hat und äußerst schmackhaft ist („ocean caught“). Die Lachse werden im sogenannten Trolling-Verfahren besonders schonend einzeln an der Angel aus dem Meer gezogen." Seine typische tief-rote Fleischfarbe verdankt er übrigens seiner Leibspeise: Krustentiere wie z.B. Garnelen. ;)

© Die Grafiken des MSC-Siegels und des Fanggebiets wurden mir von Friedrichs* zur Verfügung gestellt

Das Rezept für eine herbstliche Lachssuppe




Und so wird's gemacht (6 Personen):

 1 Zwiebel ∣ 1 daumengroßes Stück Ingwer ∣ 4 Knoblauchzehen
1 Bund Staudensellerie ∣ 2-3 Stangen Lauch ∣ 2 Liter Gemüsebrühe
400 g passierte Tomaten ∣  den Saft von 2 Limetten ∣ 2 TL Zimt ∣ 2 TL Muskat (gemahlen)
3 Lorbeerblätter ∣ Salz + Pfeffer ∣ 300 ml Sahne ∣ 1 kleine Chillischote
480-500 g Wildlachs (z.B. das Wildlachs Filetstück oder den Kodiak Wildlachs smoked von Friedrichs*)

Zunächst werden die Zwiebel, der Ingwer und die Knoblauchzehen geschält und fein gehackt. Nun dünstet ihr alles in etwas Butter in einem großen Topf an. Anschließend den Sellerie und Lauch gut waschen und in ca. 0,5 cm breite Ringe schneiden. Das Gemüse ebenfalls kurz mit andünsten und anschließend alles mit der Gemüsebrühe aufgießen. Auf mittlerer Flamme das Ganze nun ca. 30 Minuten köcheln lassen. Anschließend die passierten Tomaten, den Saft der Limetten, Zimt und Muskat hinzugeben und alles mit dem Pürierstab ordentlich zerkleinern. Schließlich die Suppe noch einmal mit den Lorbeerblättern, der Sahne und der kleinen Chillischote aufkochen.

Den ganz besonderen Pfiff verleiht der Suppe der "nach alter Familientradition in eigenes für Friedrichs* entwickelten Räucherofen 12 Stunden gleichmäßig über Buchenholz geräucherte"  Wildlachs. Weil der Fisch bereits veredelt ist, sollte er nicht allzu lange in der Suppe mit gegart werden. Am besten schneidet ihr das Filetstück in mundgerechte Stücke (oder greift zu den bereits vorgeschnittenen Scheiben) und arrangiert sie auf einem kleinen Vorlegeteller für jeden Gast direkt am Platz. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern so kann auch Jede_r individuell entscheiden, wann und mit wie viel Lachs man die Suppe aufpeppen möchte. Bei meinem kleinen Herbstdinner waren übrigens auch bekennende Fisch-Skeptiker anwesend. Und im Nachhinein haben alle gesagt, wie gut es ihnen geschmeckt hat und wie toll sie die Idee fanden, den Lachs selbst portionieren und in den Beilagen probieren zu können.

Zu diesen Beilagen zählte übrigens auch ein selbstgemachter Lachs-Apfel-Frischkäse, der bei meinen Gästen so richtig gut ankam. O-Ton: "Die perfekte, frische Ergänzung zu Suppe, Lachs und Brot!" Tatsächlich ist dieser Dip auch blitzschnell zubereitet und kann auch ganz spontan noch angerührt werden. Das Rezept dafür könnt ihr euch ab sofort in meinen Instagram Stories Highlights (klick!) anschauen.

Alles Liebe,
eure Anne
♥︎

*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Friedrichs entstanden. Mir wurden die Produkte für die Erstellung dieses Beitrags kostenfrei zur Verfügung gestellt! Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unbeeinflusst. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!