HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

[Kaffee + Rezept] Dessert mit Mövenpick Café* und dem Rezept für Spekulatius Bratäpfel (Werbung)

Keine Kommentare:


Die Idee für ein Dessert zum Silvester Dinner


Ihr Lieben, wie waren eure Weihnachtsfeiertage? Ich hoffe sehr, dass ihr euch im Kreise eurer Lieben bestens erholen konntet und gemeinsam viel Spaß hattet. Mit etwas Glück, habt ihr ja nun vielleicht auch diese Tage zwischen den Jahren frei und könnt das Jahr 2017 gemütlich ausklingen lassen. Und wenn ihr gerade fleißig euer Silvestermenü plant, habe ich euch heute eine leckere Dessert-Idee mitgebracht. Bratäpfel sind zur kalten Jahreszeit doch wirklich ein Klassiker und mit einer Spekulatiusfüllung lassen sich zwei sprichwörtliche Fliegen mit einer Klappe schlagen: eine besondere Geschmackskombi lässt Gästeherzen höher schlagen und ihr könnt ein paar Überbleibsel des zuckersüßen Weihnachtsgelages verbrauchen. Doch heute geht's nicht nur um ein Rezept, sondern es endet außerdem auch eine sehr schöne Zusammenarbeit auf dem Blog, die mir in den letzten sechs Monaten sehr viel Spaß gemacht hat.



Eine Bratapfel Füllung mit Espresso von Mövenpick Café*


Seit Juli diesen Jahres durfte ich nämlich jeden Monat einen Beitrag für und mit Mövenpick Café* auf dem Blog umsetzen. Als bekennender Kaffee-Junkie hätte diese Zusammenarbeit den Nagel nicht besser auf den Kopf treffen können! Angefangen mit einem DIY aus Kaffeekapseln (klick!), gefolgt von einigem Wissenswertem über die verschiedenen Kaffeespezialitäten (klick!) und den verschiedenen Zubereitungsarten (klick!), gab's zuletzt auch schon ein Rezept für Kürbissuppe mit Kaffee (klick!). Es hat mir wirklich großen Spaß gemacht, meiner Kreativität immer wieder freien Lauf zu lassen. Deshalb möchte ich mich zum Abschluss des Jahres nicht nur mit dem Rezept für Bratäpfel mit Spekulatiusfüllung samt Espresso von Mövenpick Café* verabschieden, sondern mich auch ganz lieb für die tolle Zusammenarbeit bedanken. Das Beste an meinem Job ist es wirklich, wenn angefangen von der ersten Kontaktaufnahme, über die Umsetzung bis hin zum fertigen Ergebnis das Projekt gemeinsam mit dem Kunden so viel Spaß macht.



Das Rezept für Spekulatius Bratäpfel




Und so wird's gemacht:

 4 Äpfel (z.B. Boskop) ∣ 150 g Gewürzspekulatius ∣
50 ml frisch gekochter Mövenpick* Espresso ∣ 50 g Creme Likör ∣
gebrannte Mandeln (Rezept hier (klick!)) ∣ 1 EL Butter + brauner Zucker

Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Zunächst werden die Äpfel (beispielweise der Sorten Boskop oder Cox Orange) gewaschen, der Deckel abgeschnitten, das Kerngehäuse entfernt und der Apfel mit einem Kugelausstecher ein wenig ausgehöhlt. Nun kann die Füllung vorbereitet werden. Hierzu den Spekulatius grob in eine Schüssel bröseln, mit dem Fruchtfleisch des Apfels, dem Espresso und dem Creme Likör vermengen und gut durchziehen lassen.  Nach einigen Minuten sollte sich die Masse zu einer zähen Creme verrühren lassen. Hiermit füllt ihr die ausgehöhlten Äpfel, stellt sie in eine längliche Auflaufform und backt sie auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten. Nun die Butter und den braunen Zucker über die Apfel-Deckel geben und nochmals ca. 10 Minuten backen. Schließlich können die Äpfel mit den gebrannten Mandeln dekoriert und/oder mit Vanillesoße serviert werden. Fertig!


Alles Liebe,
eure Anne
♥︎




*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Mövenpick Café entstanden. Mövenpick Café hat mir den Espresso kostenfrei zur Verfügung gestellt! Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unbeeinflusst. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit über die vergangenen 6 Monate!

[Rezept + DIY] Gebrannte Nüsse - Last Minute Weihnachtsgeschenk + Verpackung

Keine Kommentare:

Heiligabend - eine Last Minute Geschenkidee


Ich freue mich sehr, dass ich heute das letzte Türchen des "Blogging under the mistletoe"-Adventskalenders öffnen darf. Und mitgebracht habe ich euch eine Last Minute Geschenkidee, die es heute noch rechtzeitig unter den Weihnachtsbaum schaffen könnte. Gebrannte Nüsse lassen sich nämlich blitzschnell selbst machen und mit ein paar einfachen Tricks obendrein auch noch wirkungsvoll verpacken. Der Clou: im Grunde könnt ihr alle Nüsse im Handumdrehen zu echten Weihnachtsmarkt Klassikern machen. Schaut einfach mal in euren Beständen, ob sich nicht noch eine Tüte Studentenfutter oder eine Nusskernmischung irgendwo im Vorratsschrank versteckt hält. Es müssen nämlich nicht immer nur die klassischen gebrannten Mandeln sein. Ebenso lecker sind gebrannte Haselnuss- oder Walnusskerne. Und knusprige Cashews sind ebenfalls ein Knaller. Ich habe euch in diesem Beitrag drei Rezepte mit dem gewissen Pfiff aufgeschrieben.





Mandel mit Chai & Kakao, Cashews mit frischem Ingwer, Haselnüsse und Walnüsse


MANDELN

mit Chai & Kakao

200 g Mandelkerne ∣ 200 g Zucker ∣ 125 ml Chai Tee ∣ 1 Pck. Vanillezucker ∣ 2 EL Kakaopulver

Zunächst werden die Mandelkerne zusammen mit Zucker und frisch gebrühtem Chai Tee solange geköchelt, bis die Flüssigkeit vollständig verkocht ist (Achtung, ständig rühren!). Anschließend die Nüsse vom Herd nehmen, Vanillezucker und Kakaopulver hinzugeben, kräftig durchmischen und auf einem Backblech verteilt gut auskühlen lassen. Fertig!

CASHEWS

mit frischem Ingwer

200 g Cashewkerne ∣ 200 g Zucker ∣ 125 ml Wasser ∣ 1 daumengroßes Stück frischer Ingwer

Zunächst das daumengroße Stück Ingwer schälen und fein raspeln. Anschließend werden die Cashewkerne zusammen mit dem Zucker, dem Ingwer und dem Wasser in einem Topf solange geköchelt, bis die Flüssigkeit vollständig verkocht ist (Achtung, ständig rühren!). Anschließend die Nüsse vom Herd nehmen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilt gut auskühlen lassen. Fertig!


 

HASEL- & WALNÜSSE

mit Vanille


200 g Hasel- und Walnusskerne ∣ 200 g Zucker ∣ 125 ml Wasser ∣ 1 Vanilleschote ∣ 1 Pck. Vanillezucker 

Zunächst werden die Hasel- und Walnusskerne zusammen mit dem Zucker, dem Mark der Vanilleschote und dem Wasser solange geköchelt, bis die Flüssigkeit vollständig verkocht ist (Achtung, ständig rühren!). Anschließend die Nüsse vom Herd nehmen, Vanillezucker hinzugeben, kräftig durchmischen und auf einem Backblech verteilt gut auskühlen lassen. Fertig! Tipp: wer's sehr vanillig mag, kann die ausgekratzte Vanilleschote anfangs mitkochen. Wenn die Masse beginnt zähflüssig zu werden, herausnehmen.

GESCHENKVERPACKUNG


Einmachgläser in allen Farben, Formen, Varianten, die die heimischen Vorräte so hergeben ∣ Schleifenband ∣ kreisrunde Aufkleben, kreisrund ausgestanzte Klebefolie, kreisrund zugeschnittenes Geschenkpapier mit doppelseitigem Klebeband o.ä. ∣ weißer Permanent Marker ∣ schwarzer Fineliner

Ein leeres Marmeladeglas, eine vom Etikett befreite Glasflasche oder ein ungenutztes Einmachglas sind tolle Geschenkverpackungen, die (fast) Jede/r zu Hause hat. Einfach auswaschen, abtrocknen und mit den Nüssen füllen. Auf kreisrunden Aufklebern, ausgestanzter Klebefolie oder zugeschnittenem Geschenkpapier könnt ihr mit einem Fineliner die Nussvarianten aufschreiben und sie wie Kugeln auf das Glas oder einen Karton kleben. Nun mit dem weißen Marker Kugelhalter und Schnüre anzeichnen, Band drumbinden, fertig!

Und nun wünsche ich euch allen einen zauberhaften Heiligabend und besinnliche Weihnachtsfeiertage mit euren Lieben!


Alles Liebe,
eure Anne
♥︎