HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

[Last last Minute Geschenkidee] Candy Cane Cookies im Glas für Blogging under the mistletoe (Werbung)

Keine Kommentare:

Morgen ist Heiligabend - habt ihr alle Geschenke beisammen?


Alle Jahre wieder... gibt es den "Blogging under the Mistletoe"-Adventskalender und die Last-last-Minute-Geschenkeshopper. Mein Beitrag zum diesjährigen Blogger-Adventskalender schafft Abhilfe ;) Denn dieses zuckersüße Weihnachtsgeschenk kann man auch in allerletzter Minute noch zaubern. Alles was ihr braucht: ein ausreichend großes Glas, 2 Zuckerstangen, Mehl, gemahlene Mandeln, Zucker, Vanillezucker, Salz, Mandelsplitter und getrocknete Cranberries. Vielleicht noch etwas Schleifenband, ein Stück Tonkarton und einen Stift. Daraus entsteht im Handumdrehen eine feine Backmischung im Glas für knusprige Candy Cane Cookies. Auch ich werde eines dieser schmucken Gläser zu Weihnachten verschenken und in dem Moment, in dem ich diese Zeilen tippe, backt bereits eine Ladung Cookies im Ofen - quasi als kleine Kostprobe für die Beschenkten ;) Falls ihr neugierig seid, wer in diesem Jahr noch so alles bei "Blogging under the Mistletoe" dabei ist, findet ihr wie immer eine praktische Übersicht am Ende des Posts - so viel sei verraten: es ist wirklich von allem etwas dabei. So wie gestern zum Beispiel ein Last Minute DIY von der lieben Hanna (klick!). Nun kommt aber auch schon gleich das Rezept bzw. die Anleitung, damit ihr euch direkt ans Werk machen könnt.





Das Rezept für die Candy Case Cookies Backmischung im Glas




Und so wird's gemacht (600-800 ml Glas):

2 Zuckerstangen ∣ 150 g Mehl ∣ 50 g gemahlene Mandeln ∣ 100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker ∣ 1 Prise Salz ∣ 50 g Mandelsplitter ∣ 50 g getrocknete Cranberries
(müssen beim Backen hinzugegeben werden: 100 g Butter ∣ 1 Ei ∣ 1 EL Milch)

Zunächst haut ihr eine der beiden Zuckerstangen klein ;) Anschließend werden nacheinander Mehl, gemahlene Mandeln, Zucker, Vanillezucker, Salz, Mandelsplitter und Cranberries in ein Glas mit 800-1000 ml Fassungsvermögen geschichtet. Ganz oben kommen die Splitter der Zuckerstange hinauf.

Das Rezept zum Backen: Dieses Rezept solltet ihr dem Beschenkten ebenfalls zukommen lassen. Zunächst lasst ihr 100 g Butter langsam in einem kleinen Topf schmelzen, abkühlen  und mit verrührtem Ei und Milch vermischt. Zu dieser Mischung wird der Inhalt des Glases hinzugegeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes gut vermengt. Nun lagert ihr den Zeig abgedeckt für ca. 30 Minuten im Kühlschrank. Anschließend können sie zu ca. 15 gleich großen Cookies geformt und mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt werden. Nun den Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen und auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen. In der Zwischenzeit kann die zweite Zuckerstange in einem Gefrierbeutel zerkleinert werden, um die fertigen Cookies damit zu bestreuen.

Und nun wünsche ich euch ein zauberhaftes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben! Genießt ein paar schöne ruhige Tage, lasst euch all die Leckereien schmecken und versucht, auch ein bisschen Entspannung zu finden. Wenn ihr euch dabei in Ruhe durch die Beiträge der anderen tollen Teilnehmer vom diesjährigen "Blogging under the Mistletoe"-Adventskalender klicken möchtet, schaut doch mal bei der lieben Mareike vorbei, die diese Aktion ins Leben gerufen hat und trotz des Weihnachtsstresses mit viel Mühe betreut (klick!).

Alles Liebe,
eure Anne
♥︎




[Geschenke Guide] Besondere Geschenkideen zu Weihnachten für Groß & Klein, Jung & Alt

Keine Kommentare:


Die verwendeten Produktfotos in der Collage stammen alle von den jeweiligen Unternehmen. Die Bilder zu 1, 4 und 6 gehören Lieblingsglas GmbH, die Bilder zu 2, 5 und 7 gehören Knesebeck GmbH & Co. Verlag KG und das Bild 3 gehört HelloFresh Deutschland SE & Co. KG. 

1 Edelstahl Trinkhalme (klick!)*, 7,99 € Set aus 4 Trinkhalmen und 1 Bürste

2 "Unterwegs in der Wildnis" von Florian Schulz (klick!)*, 49,95 € ISBN 978-3-86873-940-4

3 Weihnachtsgutschein von HelloFresh (klick!)*, 47,99 € oder 67,99 € 

4 Mason Jar Kerze (klick!)*, 10,99 € in sechs Varianten erhältlich

5 "A life in pictures" von Steve & Bonnie McCurry (klick!)*, 75,00 € ISBN 978-3-95728-098-5



Geschenkideen für Bücherwürmer, Naturverbundene, Märchenliebhaber und Fotografiebegeisterte aus dem Knesebeck Verlag*


Bücher sind ein tolles Geschenk für Groß und Klein, Jung und Alt. Für jede Altersgruppe, jeden Geldbeutel, jedes Interesse und jede Leidenschaft ist etwas dabei. Ich durfte mir im Knesebeck Verlag* drei meiner Lieblingstitel aus diesem Jahr aussuchen und freue mich sehr, sie euch zu empfehlen. Den Anfang macht die Nummer 2, "Unterwegs in der Wildnis" von Naturfotograf Florian Schulz. Seit mehr als 20 Jahren fotografiert er zum Schutz der Wildnisgebiete unserer Erde die Natur in ihren spektakulärsten Formen. So zählen zu seinem Werk nicht nur atemberaubende Bilder und abenteuerliche Geschichten, sondern auch umfassende Naturschutz-Kampagnen. Ich durfte ihn gemeinsam mit tollen Fotografen-Kollegen, die sich zusammen als die "Jäger des Lichts" zusammen getan haben, im vergangenen Monat bei einem wunderbaren Vortragsabend in der Urania hier in Berlin erleben und bin seitdem noch größerer Fan seiner Arbeit!

Das zweite Buch ist ebenfalls ein Fotografen-Bildband, befasst sich aber mit dem Leben und Werk eines der bekanntesten lebenden Fotografen weltweit: Steve McCurry. Ich liebe diesen Band und nehme es immer wieder zur Hand! Es ist eine spannende und mitreißende Mischung aus Reisetagebuch, Kriegsreportage, einer Erzählung über wunderbare Begegnungen und tragische Verluste. Eine der bekanntesten Fotografien von Steve McCurry kennt ihr ganz bestimmt: die des afghanischen Mädchens Sharbat Gula, das 1985 den Titel von National Geographics zierte und seitdem um die Welt ging und geht!

Mit dem dritten Titel könnt ihr wirklich jedem eine Freude machen: ob der kleinen Nichte, der Oma, dem Papa oder den Paten. "Der Nussknacker" von E.T.A. Hoffmann ist ein echter Literatur-Klassiker und wurde in dieser neuen Ausgabe von der wunderbaren Finnin Sanna Annukka illustriert. Der Knesebeck Verlag* trifft es auf den Punkt: "Sanna Annukas farbenfrohe Illustrationen und geometrische Formen lassen uns die zauberhafte Geschichte der kleinen Marie, die am Weihnachtsabend einen geheimnisvollen Nussknacker auf dem Gabentisch entdeckt, neu erleben."





Geschenkideen für Weltverbesserer & Nachhaltigkeit mit Lieblingsglas*



Mit diesen Ideen macht ihr nicht nur dem Lieblingskollegen im Büro, sondern auch der Schwester und der Tante eine Freunde. Lieblingsglas* macht die ersten Schritte zur Nachhaltigkeit nämlich ganz einfach. Die praktischen und dabei so hübschen Ball Mason Gläser sind ja schon lange keine Rarität aus den USA mehr. Dass es aber so viele Formen, Größen und Produkterweiterungen gibt, wisst ihr vielleicht noch nicht. Ich habe euch ein hübsches Set aus vier Edelstahl Trinkhalmen, zwei Ball Mason Gläsern im Spiral Design (475 ml), einem darauf passenden EcoJarz PopTop Deckel in weihnachtlichem Rot und eine Mason Jar Duftkerze in der gleichen Farbe mit Granatapfel und Fichte Duft. Das Tolle an der Kerze? Wenn sie nach dem Winter abgebrannt ist, kann man das kleine rote Glas mit Diamantmuster prima säubern und wieder verwenden. Das Team von Lieblingsglas hat auch einen Tipp, wie man Wachsreste am besten entfernt: "Übrig gebliebenes Wachs löst du, indem du das Glas ins Gefrierfach stellst. Danach lassen sich Wachsreste einfach entfernen." Das werde ich bei der nächsten abgebrannten Kerze im Glas gleich mal ausprobieren.


Geschenkideen für Hobbyköche, Gourmets und solche, die es werden wollen


Mit HelloFresh* habe ich in diesem Jahr ja bereits rund um das Weihnachtsthema zusammen gearbeitet (klick!). Nun könnt ihr euren Lieben auch ein tolles Geschenk machen! Mit den HelloFresh* Weihnachtsgutscheinen können eure Beschenkten in das Kochbox-Konzept hinein schnuppern, ohne sich für den wöchentlichen Abo-Service entscheiden zu müssen. Ihr könnt online ganz einfach eine Classic oder Veggie Probierbox mit 3 Gerichten für 2 oder 4 Personen bestellen. Dazu wählt ihr eine Boxgröße, gebt die E-Mail Adresse des Beschenkten, ein Datum, wann der Gutschein verschickt werden soll und eine Grußnachricht mit max. 100 Zeichen ein - fertig! Wenn Du den Gutschein lieber selbst unter den Weihnachtsbaum legen möchtest, trägst du einfach deine E-Mail-Adresse als Empfänger ein und kannst den Gutschein anschließend bequem ausdrucken und verpacken. Die Box für 2 Personen kostet 47,99 € und die 4-Personen-Variante 67,99 €. Enthalten sind jeweils 3 verschiedene leckere Gerichte! Ich finde, das ist eine tolle Geschenkidee für eure Lieben. Ob nun für die frisch gebackenen Eltern im Freundeskreis, die nette Nachbarin, die im Urlaub immer eure Blumen und Katzen versorgt oder für Oma und Opa. Die Kochbox macht Kochen für Jedermann leicht: kein ewiges Grübeln über den Speiseplan, kein lästiger Einkauf und dank der Schritt-für-Schritt-Anleitungen kann auch bei einem Kochanfänger nichts schief gehen!

Alles Liebe,
eure Anne
♥︎

*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Knesebeck Verlag, lieblingsglas.de und HelloFresh entstanden. Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unbeeinflusst, denn alle vorgestellten Geschenkideen besitze ich selbst bzw. habe sie selbst schon ausprobiert und bin von ihnen restlos begeistert. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!





[Rezept] Kürbis Pasta mit Rapsöl der UFOP* (Werbung) - Seht mal an, was Rapsöl alles kann!

Kommentare:


Eine Flasche für Alle - Rapsöl


Ich könnte jetzt ja beinahe mit euch wetten! Wetten, dass bestimmt Jede_r von euch ein Fläschchen des heutigen Protagonisten im Vorratsschrank oder Küchenregal hat? Rapsöl ist nämlich mit 41 % Marktanteil (2017) das beliebteste Speiseöl in Deutschland. Das könnte zum Beispiel daran liegen, dass die reichlich enthaltenen einfach ungesättigten Fettsäuren den Cholesterinspiegel regulieren können. Oder aber an einem hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren. Auf jeden Fall eignet sich raffiniertes Rapsöl prima zum Kochen (auch bei hohen Temperaturen), denn es ist geschmacksneutral und geruchlos.
Kaltgepresste Rapsöle haben einen leicht nussigen Geschmack. Ist das Öl milder im Geschmack, wird es unter dem Namen „Rapskernöl“ angeboten. Beim Pressen wird ein Erwärmen versucht zu vermeiden und wenn dann das kaltgepresste Rapsöl mehrfach gefiltert wird, trägt es die Bezeichnung „nativ“.



UFOP - Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen*


Habt ihr schonmal etwas von der UFOP* (klick!) gehört? 1990 gegründet sind in diesem Verband alle an der Produktion, Verarbeitung und Vermarktung heimischer Öl- und Eiweißpflanzen beteiligten Unternehmen, Verbände und Institutionen unter einem Dach versammelt. Die Ziele sind klar: eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, die Optimierung der landwirtschaftlichen Produktion sowie zur Absatzförderung:
"Wie kaum eine andere landwirtschaftliche Organisation hat es die UFOP geschafft, Züchtung, Anbau, Markt und auch Agrarpolitik zu einem gemeinsamen von der gesamten Agrarwirtschaft getragenen Konzept zusammenzuführen. Die Ergebnisse der UFOP-Aktivitäten sind beachtlich. So ist es gelungen Biodiesel zum Vorzeigeprodukt unter den nachwachsenden Rohstoffen zu entwickeln. Das Wissen um die hohe gesundheitliche Qualität von Rapsspeiseöl konnte gleichzeitig umfassend etabliert werden. Futtermittel auf Basis heimischer Öl- und Eiweißpflanzen haben in der UFOP einen anerkannten Protagonisten gefunden, die landwirtschaftliche Praxis profitiert von zahlreichen praxisrelevanten Informationen und Sortenprüfungsergebnissen."


Das Rezept für cremige Kürbis Pasta mit Rapsöl




Und so wird's gemacht (4 Portionen):

ein halber Hokkaido Kürbis ∣ 1 Zwiebel ∣ 1-2 Knoblauchzehen
5 frische Salbeiblätter ∣ Rapsöl zum Anbraten ∣ 500 g Bandnudeln
100 ml Orangensaft ∣ 400 ml Sahne ∣ Salz + Pfeffer ∣ kaltgepresstes Rapsöl

Zunächst wird der halbe Hokkaido Kürbis auf mittlerer Schiene im Backofen bei 180°C (Umluft) ca. 20-30 Minuten weich gebacken. Ihr könnt natürlich auch andere Speisekürbisarten verwenden. Achtet dann aber darauf, dass ihr den Kürbis aushöhlt, denn die Schale ist nicht zum Verzehr geeignet. Während der Kürbis im Backofen ist, werden die Zwiebel und der Knoblauch geschält und ebenso wie die gewaschenen Salbeiblätter fein gehakt. Nun wir alles in etwas Rapsöl in einem Topf angedünstet. In der Zwischenzeit kann schon einmal das Nudelwasser aufgesetzt und die Bandnudeln nach Packungsanleitung gekocht werden. Anschließend wird der grob gewürfelte weiche Kürbis zu Zwiebel, Knoblauch und Salbei hinzugegeben und mit geschwenkt. Nun alles mit Orangensaft ablöschen, Sahne hinzugeben und ordentlich pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf den Bandnudeln verteilen und nach Belieben mit kaltgepresstem Rapsöl verfeinern.

Tipp! Mit Rapsöl lässt sich auch ganz schnell ein tolles Würzöl herstellen, das man entweder selbst verwenden oder auch zu Weihnachten prima verschenken kann. Dazu wird einfach kaltgepresstes Rapsöl in kleine Flaschen abgefüllt und mit Kräutern eurer Wahl bespickt. Zu dieser cremigen Kürbis Pasta passt zum Beispiel prima ein leckeres Salbei Öl.

Und nun aber Hand auf's Herz: bei wem steht eine Flasche mit Rapsöl zu Hause im Vorratsschrank oder Küchenregal? ;)

Alles Liebe,
eure Anne
♥︎

*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit und mit freundlicher Unterstützung der UFOP entstanden. Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unbeeinflusst. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!