HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

[Rezept] Lebkuchen Blinis mit Kodiak Wildlachs graved von Friedrichs* (Werbung)

Keine Kommentare:

Es weihnachtet (schon) sehr


Habt ihr auch das Gefühl, dass es in diesem Jahr irgendwie schon früher als sonst mit dem Weihnachtswahnsinn losgeht? Obwohl das Wort "Wahnsinn" vielleicht ein bisschen irreführend ist, denn eigentlich genieße ich es in diesem Jahr sehr. Ich bin schon seit Anfang/Mitte November in allerfeinster Weihnachtsvorfreude. Ich habe bereits Sterne aus großen Holzperlen gebastelt, das kleine Räucherhäuschen angefeuert und eine etwas abgewandelte Weihnachtsbäckerei gab's auch schon. Ich habe für und mit meinem lieben Kooperationspartner Friedrichs* (klick!) nämlich ein tolles Rezept für Lebkuchen Blinis kreiert, das ich am Ende dieses Beitrags gern mit euch teile. Aber zuerst erzähle ich euch noch ein bisschen mehr über die mehr als 100-jährige Tradition von Gottfried Friedrichs*.

Seit über 100 Jahren: Qualität, Genuss und Verantwortung


Erinnert ihr euch noch an den Beitrag zur herbstlichen Lachssuppe (klick!)? Da hatte ich euch ja schon ein bisschen über die Philosophie der hanseatischen Fischmanufaktur berichtet. Heute nehme ich euch ein bisschen mit durch ihre Geschichte. Wer nämlich glaubt, dass Fischverzehr nur mit konventionellem Fang und Überfischung umsetzbar ist, den lehrt Friedrichs*:
"Drei Viertel aller Fischbestände gelten als stark gefährdet oder überfischt. Nachhaltige Fischerei und ökologische Aquakultur leisten einen unverzichtbaren Beitrag, um die weltweiten Bestände zu schützen und langfristig zu erhalten. Organisationen wie der MSC oder Naturland unterstützen mit der Festlegung von strengen Umweltkriterien und ihren Gütesiegeln dieses Bestreben. Als Vorreiter in Deutschland bietet FRIEDRICHS eine Vielzahl von MSC- und ASC-zertifizierten sowie Naturland Bio-Produkten an. Damit geben wir dem Verbraucher die Möglichkeit, durch bewusstes Einkaufen die nachhaltige Fischerei und den Meeresschutz selbst aktiv zu unterstützen."
 


Seit 1908 setzt sich die „Erste Hanseatische Feinfisch-Manufactur“ nicht nur für Qualität, Innovation und nachhaltige Fischerei ein, sondern ist auch stetig gewachsen. Schon in den 1880er Jahren betrieb  Ludwig Friedrichs in Wittenberge an der Elbe eine Flussfischerei mit Fischhandlung und Lachs-und Aalräucherei, die 1889 vom Namensgeber Gottfried Friedrichs übernommen wurde. 1908 gründete sich schließlich die Lachs-und Aalräucherei Gottfried Friedrichs und nahm die Produktion in Hamburg-Altona auf. Zwanzig Jahre später ist Friedrichs* Marktführer für Räucherfisch-Produkte wie Lachs in Deutschland. 1997 bringt das Unternehmen den „Kodiak Wildlachs smoked“ auf den Markt,  den ich auch für dieses Rezept wieder verwendet habe. Auch für die Einführung des ersten MSC-zertifizierten Räucherlachses in Deutschland 2002 ist Friedrichs* verantwortlich.

Das Rezept für Lebkuchen Blinis mit Lachs




Und so wird's gemacht (4 Personen):

 150 g Weizenmehl ∣  100 g Buchweizenmehl ∣ 250 ml lauwarme Milch ∣
55 g Hefe ∣ 2 EL Butter ∣ 50 ml Sahne ∣ 1 Ei ∣ 1 TL Salz ∣
1 cm Stück Ingwer (fein gehackt) ∣ 1 Prise Zimt (gemahlen) ∣
1 Prise Anis (gemahlen) ∣ 1 Prise Muskat (gemahlen) ∣ etwas Öl zum Braten ∣
2 EL Schmand ∣ 100 g FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs graved von Friedrichs*)

Zunächst wird die Hefe mit der lauwarmen Milch, der Butter und der Hälfte des Mehls verrührt und dann abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen gelassen. Anschließend das Eiweiß und die Sahne steif schlagen, vorsichtig miteinander verrühren und schließlich mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Blinis von beiden Seiten goldbraun braten. Nachdem sie abgekühlt sind, können sie mit etwas Schmand und dem Graved Lachs garniert serviert werden.

Klingt die Kombination aus Lebkuchen Blini und Lachs für euch eher spannend oder völlig abgefahren? Auf jeden Fall kann ich euch nur empfehlen, es mal auszuprobieren - Weihnachten, das auf der Zunge zergeht ;)

Alles Liebe,
eure Anne
♥︎

*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Friedrichs entstanden. Mir wurden die Produkte für die Erstellung dieses Beitrags kostenfrei zur Verfügung gestellt! Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unbeeinflusst. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!



[Event] Klassisch oder vegetarisch - Christmas Dinner mit der HelloFresh Weihnachtsbox (*Werbung)

1 Kommentar:

Welche Weihnachtstraditionen gibt's bei euch zu den Feiertagen?


Gibt es bei euch in der Familie auch kulinarische Traditionen, die jedes Jahr zu Weihnachten gepflegt und zelebriert werden? Wie zum Beispiel der Klassiker schlechthin: Kartoffelsalat und Würstchen. Glaubt man Gerüchten, soll dieses etwas profan anmutende Gericht bei rund einem Drittel der Deutschen an Heiligabend auf dem Tisch stehen. Bei der genauen Zusammensetzung mögen sich die Gelehrten streiten (Ei und Gürkchen, Fleischwurst oder Fleischsalat, Apfel und Senf, Speck und Zwiebeln, Mayo oder Essig und Öl?) aber dass diese schlichte Kombi aus vielen Esszimmern am 24. Dezember nicht wegzudenken ist, bleibt unumstritten. Bei uns gibt es seit ich denken kann noch zwei weitere Traditionen: den Schweinebraten am ersten Weihnachtsfeiertag bei Oma und Opa und den Gänsebraten am Tag darauf bei Mama und Papa. So war's schon immer. Aber spätestens, wenn man erwachsen wird, die Familie eines Partners ebenfalls auf dem Plan steht oder man eine eigene Familie gründet, wird oft Platz für neue Traditionen geschaffen. Plötzlich wird das heimische Wohnzimmer zum Schauplatz des weihnachtlichen Geschehens. Plötzlich stellt sich die brennende Frage: was wird aufgetischt? Wie bekomme ich die Meute satt? Und wann soll ich das alles eigentlich vorbereiten?

Ihr ahnt es - ich habe da eine Lösung parat ;) Das ist nicht ganz korrekt. HelloFresh* (klick!) hat eine Lösung parat: die Weihnachtsbox. Ein 3 Gänge Menü für unterschiedlich viele Personen, eines klassisch mit Fleisch und eines vegetarisch mit tollen Festtagsalternativen.



Das 3 Gänge Weihnachtsmenü von HelloFresh* - klassisch und vegetarisch


HelloFresh* hat sich da etwas Tolles einfallen lassen: ein Drei-Gänge-Weihnachtsdinner für 2, 4, 6 oder 8 Personen praktisch nach Hause geliefert und mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen auch für Koch-Dummies gelingsicher. Seit dem 1. November könnt ihr sie ganz einfach hier (klick!) vorbestellen und euch innerhalb Deutschlands am 20. und 21. Dezember 2018 liefern lassen. Die HelloFresh* Weihnachtsbox gibt's nun übrigens schon zum dritten Mal und auch in diesem Jahr stehen wieder ein vegetarisches Menü und eine klassische Variante zur Wahl. Was das Ganze kostet und was sich denn nun genau in den Boxen versteckt?
"Das Menü als Veggie- und Classic-Variante ist ab einem Preis von 44,99 € erhältlich und kann um eine festliche Käseplatte mit Steinofenbaguette, Feigen-Relish und Apfel-Brandy-Chutney für einen Aufpreis von 14,99 € ergänzt werden. Im Classic Menü gibt's als Vorspeise Prosciutto-Birnen auf Zucchini-Carpaccio mit Parmesan, Rucola und Granatapfelkernen. Als Hauptgang wird Weihnachtliche Entenkeule an Rotkohl, dazu Kartoffelklöße, Honigkarotten und Thymiansoße serviert. Gekrönt durch das Dessert: Köstlicher Bratapfel mit Karamellsoße und einer Schoko-Cranberry-Mandelfüllung.   Das vegetarische Menü startet mit Rote-Beete-Carpaccio mit Meerrettichfrischkäse, Rucola und Granatapfelkernen, gefolgt von einem Gefüllten Kartoffelkloßbraten mit Maronen, dazu Honig-glasiertes Wintergemüse und eine pikante Soße und ebenfalls mit dem Köstlichen Bratapfel mit Karamellsoße und einer Schoko-Cranberry-Mandelfüllung gekrönt."

Die Fakten & Bestelldetails auf einen Blick: die Weihnachtsbox ist bestellbar ab Anfang November 2018, es gibt sie für 2, 4, 6 oder 8 Personen. Der Preis startet bei 44,99 € (Versand inklusive); als einmalige Lieferung. Erweiterung um Käseplatte für 14,99 €. Die Auslieferung der Kochboxen erfolgt am 20. und 21. Dezember 2018 (jeweils zwischen 8 und 18 Uhr). Die letzte Bestellmöglichkeit ist der 18. Dezember 2018.



Das Weihnachtsessen als Kochevent


Mir gefällt die Idee, eine Kochbox mit einem vorportionierten 3 Gänge Menü zu kreieren, wirklich richtig gut. Mithilfe der praktischen Box kann man das weihnachtliche Kochen zu einem tollen Event mit Freunden oder Familie machen. Egal ob ihr mit zwei, vier oder mehr Personen rechnet, ihr bekommt alle Zutaten, die für das Menü benötigt werden, portioniert und mit einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Kochanleitung nach Hause geliefert. Durch die präzise beschriebenen Arbeitsschritte gelingt auch dem größten Kochmuffel ein ziemlich beeindruckendes Weihnachtsdinner. Wer am Heiligabend an dem klassischen Kartoffelsalat mit Würstchen festhalten möchte, kann das Menü auch prima am ersten Weihnachtsfeiertag vorbereiten und servieren.

Alles Liebe,
eure Anne
♥︎


*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit HelloFresh entstanden. Ich wurde zur Präsentation der Boxen nach Hamburg eingeladen und dufte sie dort Probe kochen! Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unbeeinflusst. Vielen Dank für einen schönen vorweihnachtlichen Abend im September und die schöne Zusammenarbeit!