HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

Melonensalat mit Erdbeeren und Büffelmozzarella


Dieses Rezept klingt auf den ersten Blick ja erstmal recht abenteuerlich. Wie ein Gericht, dass sich nicht entscheiden konnte, was es nun eigentlich werden wollte. Eine sommerliche Vorspeise oder vielleicht doch ein frisches Dessert? Ich sage euch: ist doch piepegal! Und wenn's als Mitternachtssnack serviert werden würde. Dieser Melonensalat mit Erdbeeren und Büffelmozzarella schmeckt nämlich knallermäßig köstlich! Einfach und dabei sooo wirkungsvoll, dass ich ihn aus meiner Sommerküche nicht mehr wegdenken möchte.
Monsieur Fleischfresserchen war ja anfangs wieder etwas skeptisch. Ich glaube, ihn hat schon der Begriff "Büffelmozzarella" etwas abgeschreckt. Denn obwohl's ja nun wirklich das Feinste ist, was es in puncto Mozzarella käuflich zu erstehen gibt, klingt das Büffelige nun nicht unbedingt sooo deliziös. Und ich denke, es ist wie mit Ziegenkäse. Der etwas strenge Nachgeschmack ist nicht jedermanns Sache. Wer's aber mag, wird dieses Rezept lieben. Denn die Kombi mit den Sommerfrüchtchen ist unschlagbar. Scheinbar hat sie am Ende auch das Fleischfresserchen überzeugt, denn er hat direkt mal nach einem Nachschlag verlangt :)


Wir brauchen:

½ Wassermelone (kernarm)
½ Galiamelone
500 g Erdbeeren
500 g Mini-Büffelmozzarella

Zunächst werden die Melonenhälften von der Schale befreit und in kleine Würfel geschnitten. Nun wird das Grün der Erdbeeren entfernt und die Früchte gleichmäßig geviertelt. Gießt anschließend die kleinen Büffelmozarella Kügelchen ab und halbiert sie. Alle Zutaten werden in einer großen Salatschüssel kräftig durchgemengt. Für mich ist der Salat damit schon durchaus fertig. Die Süße der Früchte und das Herzhafte des Mozzarellas bilden einen leckeren Kontrast. Man kann allerdings noch optional ein gutes Bund Rucola hinzu geben und das Ganze mit einem Dressing aus 4 EL Olivenöl, 1 EL Limettensaft, 1 EL Agavendicksaft (oder Honig), Salz und Pfeffer abrunden. Außerdem passen frische Minze oder Basilikum herrlich dazu. Ich habe ihn auch schon mit gerösteten Salatkernen (Kürbis, Pinie und/oder Sonnenblume) serviert - wer's gern crunchy im Mund hat, sollte das unbedingt mal ausprobieren.


Da mich Chrissi von Chrisstitally neulich zu ihrem aktuellen Blogevent (klick!) eingeladen hat, möchte ich sie heute mit meinem Melonensalat auf der Suche nach dem gesündesten Sommerrezept unterstützen. Das ist nämlich der schöne Nebeneffekt dieses grandiosen Rezepts: nicht nur easy-peasy, sommerlich und frisch, sondern obendrein auch noch total gesund. Liebe Chrissi, viel Spaß und Erfolg bei deiner weiteren Suche! Ich hoffe, dir gefällt das Rezept und vielleicht klappt's ja mit dem wundervollen Buch von Lisa Lemke :)

Alles Liebe, eure Anne


Kommentare:

  1. liebe Anne, dein Salat hört sich wirklich toll an! Das muss ich auch einmal ausprobieren - vielleicht bekommt meine Lieblingskombination Wassermelone/Feta/Minze/Gurke dann mal etwas Konkurrenz! ;) Liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      die Kombi aus Wassermelone/Feta/Minze/Gurke ist auch ein richtiger Sommerhit!
      Alles Liebe, Anne

      Löschen
  2. Hallo Anne,
    Dein Salat hört sich nicht nur super gesund, sondern auch unfassbar Schmackofatz an:-)
    der perfekte Sommerbegleiter:-)
    liebe Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr mir hinterlasst. Your comments make my day! ♥