HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

[Rezept] Geröstete Kichererbsen mit Meersalz & Honig - ein gesunder low-carb Knabbersnack


Seid ihr auch im Club der anonymen Fernsehknusperer? :) Wenn eine Tüte Chips erstmal aufgerissen ist, könnt ihr nur schwer widerstehen? Die angefangene Packung Schokocookies ist nicht vor euch sicher und das Töpfchen mit Erdnüssen ratzfatz leer gefuttert? Dann habe ich heute den perfekten Knusperersatz für euch - 100 %ige Mjammi-Garantie, versprochen! Gleich mal ein paar hard facts zu Kichererbsen für das gute Gewissen: sie haben einen geringen Fettanteil, nur 0,5 g gesättigte Fettsäuren auf 100 g und einen geringen Zuckeranteil. Sie zählen zu den Hülsenfrüchten und haben dank ihrer komplexen Kohlenhydrate nur einen geringen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel.
Klingt doch super, oder? Und ich verspreche euch: es schmeckt auch so. Diese kleine Knusperkugeln sind mindestens genauso unwiderstehlich wie herkömmliche Kartoffelchips, durch die leichte Honignote auch ein toller Ersatz für Schokocookies und obendrein bleibt der crunchy Knabberspaß erhalten.

Und so wird's gemacht:


Ein kleines Foodbloggeranekdötchen aus der Rubrik "Verrücktes Vermischtes" hätte ich auch noch für euch ;) Die Idee, Kichererbsen als gesunden Knabbersnack in einem Blogpost zu präsentieren, hatte ich schon seit Ewigkeiten auf meiner Liste. Mein Problem: ich suchte mindestens genauso lange nach passendem Holzgeschirr, in dem sich die kleinen Kerlchen richtig gut in Szene setzen lassen würden. Porzellanschälchen kamen partout nicht in Frage - logo! ;) Und eckig durften sie auch nicht sein - allzu groß natürlich genauso wenig! Bei einer derart ausgeprägten Geschirrobsession, wie ich sie hege und pflege, kann man obendrein auch nicht für jedes kleinste Schüsselchen, Löffelchen oder Brettchen ein halbes Vermögen ausgeben. Als ich dann endlich diese perfekten Schüsseln aus Akazienholz im Dreierset fand (und mir dann auch noch diese wunderbaren Mini-Löffelchen in die Arme liefen), durften die Kichererbsen endlich vor die Linse. Und ja, manchmal habe ich wirklich eine kleine Schraube locker :D

Alles Liebe,
eure Anne





Kommentare:

  1. Liebe Anne,
    oh ja, sind wir nicht alle heimliche, oder unheimliche Nascher? Und es ist wirklich verhext, es gibt kein Stoppen, bis nicht auch das letzte Stück Schoko vernascht wurde. Im Winter macht die Schokolade die Abende irgendwie noch gemütlicher (das rede ich mir zumindest ein). Aber spätestens jetzt, mit dem Frühling in Reichweite, gerät man ins Grübeln. Und da kommt doch Dein gesunder, knuspriger, würziger, honiglicher ((:, Snack ohne Reue gerade recht!!! Sehen die Kichererbsen lecker aus!!! Aber weißt Du was? Ich bin mir sicher, das liegt (neben diesem tollen Rezept natürlich) auch an der perfekten Präsentation in Deinen wunderbaren Akazienholzschälchen mit passenden Löffelchen - wie genial ist das denn?!? Die Suche danach hat sich definitiv gelohnt, denn so konnten diese herrlichen Fotos entstehen!!! Überhaupt nicht verrückt!!!!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, meine liebe Tina, hab' vielen Dank für deinen tollen Kommentar! Ich drück' dich ♥ Die Wahl und vor allem das lange Suchen der Akazienholzschalen hatte durchaus Berechtigung, oder? Hihi ;)
      Alles Liebe,
      Anne

      Löschen
  2. Liebe Anne,
    deine Fotos sind ein Traum und haben jeden Preis verdient. Ich mag total gern Kichererbsen. Als Knuspervariante? Immer her damit!
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Maren, wie lieb von dir! Ich freue mich riesig über das schöne Kompliment zu den Bilder ♥ Ich schick' dir gleich mal eine Portion Kichererbsen rüber :)
      Alles Liebe,
      Anne

      Löschen
  3. Hallo Anne,
    schickst du mir bitte auch eine Portion? Aber eine GROSSE, denn ich kann auch nicht zum Knabbern aufhören, wenn was leckeres vor mir steht!
    Und ich würde sagen, dass sich das Warten mehr als gelohnt hat - die Schüsseln und Löffel sind wunderhübsch - ich habe noch nie schöner präsentiertes Knabbergebäck gesehen!!! Könnte sie mir auch mit Toffifees und co vorstellen :-)
    Liebste Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      ich schick' gleich mal eine große Portion los :) "Ich habe noch nie schöner präsentiertes Knabbergebäck gesehen!!" - du bist ja ein Schatz ♥
      Alles Liebe,
      Anne

      Löschen
  4. Also meine liebe Anne,
    mit den Bildern hast du mich ja mal wieder! Ich finde, dein Bildaufbau wird immer und immer schöner, toll! <3
    Ich muss gestehen, dass ich Knusperkichererbsen bisher noch nicht probiert habe, da mir die Vorstellung irgendwie minimal suspekt ist. Ich liebe die kleinen Kügelchen doch so sehr als herzhafte Beilage. :D Aber ich glaube, bei deinen tollen Bildern gebe ich dem healthy Snack bald eine Chance. ;)
    Ganz liebe Grüße zu dir, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Mia,
      probier's einfach mal aus - geht ja auch superfix :) Außerdem sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, man kann allerlei Gewürze nach Herzenslust probieren! Wenn man die Kichererbsen lieber ein bisschen weicher und weniger knusprig haben möchte, nimmt man sie einfach früher aus dem Backofen.
      Alles Liebe,
      Anne

      Löschen
  5. Ooh, ich liebe liebe liebe Kichererbsen. Erst gestern hatte ich sie wieder - auch geröstet, allerdings mit Raz el Hanut. Wobei ich mir die Honig-Salz-Kombi auch überaus lecker vorstelle! :)
    LG, Ramona

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anne,
    das klingt ja richtig toll und muss ganz dringend ausprobiert werden!
    Deine Geschirrobsesion kann ich 100% nachvollziehen. Und wie man auf den Fotos sieht, passt alles super zusammen!

    Liebste Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Anne,
    die Fotos sind ja wieder total schön und machen auch gleich Appetit auf diese kleinen , runden, gesunden "Kügelchen".Sie sind extrem ansprechend in Szene gesetzt.
    ....und ich habe das Rezept gerade ausprobiert.....habe allerdings, da ich es gerne etwas scharf mag, noch gebrochene Chilies dran gemacht. Die Kombi scharf und süß ist genial, es besteht SUCHTGEFAHR !!!!!
    Vielen Dank für das tolle Rezept
    Liebe Grüße
    PePi.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr mir hinterlasst. Your comments make my day! ♥