HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

[Rezept] Pilzpfanne mit gerösteten Kichererbsen und frischem Oregano für die Feierabendküche (vegan, laktosefrei, glutenfrei)


Ihr Liebe, ihr in Berlin müssen wir uns langsam aber sicher mit dem Herbst anfreunden. Morgens und abends ist es mittlerweile wieder richtig frisch und es ist sogar schon vorgekommen, dass ich nach Feierabend mit der Kuscheldecke auf der Couch saß ;) Somit wird's auch langsam aber sicher wieder Zeit für wärmendes Soulfood. Und wisst ihr was? - ich freu' mich schon richtig drauf. Nach all der Wassermelone, den Salaten und Smoothies im Sommer, stehen hier ab sofort auch wieder Suppen, Eintöpfe und Pfannengerichte auf dem Speiseplan. Die Suppensaison kann ich als passionierter Suppenkasper ja kaum noch erwarten :) Los geht der kulinarische Herbst auf dem Blog aber mit dem Rezept für eine schnelle, vegane, laktose- und glutenfreie Pilzpfanne. Ich habe weiße Champignons gebrutzelt, aber frische Pfifferlinge passen ganz bestimmt genauso gut.

Wundert euch nicht, dass im Rezept nicht explizit eine Soße aus beispielsweise Brühe, Sahne oder Mehlschwitze angegeben ist. Normalerweise verlieren die Pilze beim Braten so viel Wasser, dass aus dem Sud automatisch eine Soße entsteht. Wer mag, kann aber natürlich auch Sahne, Sahnersatzprodukte oder auch etwas Wasser mit Bindemittel eurer Wahl einrühren. Ganz anders als das Fleischfresserchen ("Ih bäh, Pilze mag ich nicht!") finde ich den Mix aus crunchy Kichererbsen (oje, das hört sich viel reißerischer an, als ich beabsichtigt hatte) und weichen Champignons prima. Außerdem ist dieses Gericht auch bestens für schnelle Feierabendküche geeignet. Die Kichererbsen rösten sich schließlich ganz von allein und auch die Zubereitung der Pilze nimmt nicht sonderlich viel Zeit in Anspruch.

Und so wird's gemacht:





Habt einen wunderbaren Sonntag, meine Lieben! Für mich geht's heute Mittag zu Oma :) Yummy! Ich finde Einladungen zum Mittagessen von Mamas und Omas am Sonntag ja immer ziemlich großartig. Nicht nur, weil man sich selbst die Zeit in der Küche spart, sondern weil den Sonntagsbraten Oma doch zweifellos immer am besten hinbekommt! Thihi.

Alles Liebe,
eure Anne
♥︎




Kommentare:

  1. Liebe Anne, deine Bilder sind mal wieder der Wahnsinn!!! So schön stimmungsvoll und schon etwas herbstlich, und natürlich richtig appetitlich!!
    Ich freu mich auch schon auf die Suppen Zeit :-) Genieße dein Sonntags- Essen!!
    Liebe Grüße,
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Franzi, liebsten Dank für das schöne Kompliment zu den Bildern - ich freue mich sehr :)
      Alles Liebe,
      Anne

      Löschen
  2. Herrlich sieht das aus, meine Liebe! Mir läuft das Wasser im Munde zusammen!!
    Weißt du was, ich freu mich auch total, dass es jetzt wieder so wunderbar herzhafte Küche gibt. Soulfood eben. Schluss mit immer nur Salat, hihihihi ;-) Jetzt dürfen wir mal wieder ein bissl mehr reinhauen. Gefällt mir sehr gut. Ich hätte wahrscheinlich auch Sahne an diese wunderbare Pilzpfanne gemacht. Aber sie ist bestimmt auch so ein Träumchen :-)
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Tag!!
    Liebste Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne,
    das sieht ganz fantastisch aus und schmeckte sicherlich unglaublich gut. Sehr, sehr lecker! Danke dir für das schöne Rezept ♥

    Liebste Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Wow das sieht echt Hammer aus! Geht bestimmt auch gut mit pfifferlingen, davon Habe ich noch ein paar Zuhause. Die werden gleich mal mit den kichererbsen in die Pfanne werfen.
    Liebe grüße
    Flo

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Pilze und Kichererbsen, dass muss ich unbedingt mal ausprobieren :-) Danke für den Tip. Liebe Grüße Ilka

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Pilze :) Aber die Kombination mit Kichererbsen hab ich noch nie probiert.
    Das werde ich sicher bald ausprobieren, danke für das Rezept :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr mir hinterlasst. Your comments make my day! ♥