HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

[DIY] Eierbecher aus Textilgarn - Last minute Idee für Ostern



Wie bereits im letzten Post versprochen, habe ich heute das DIY dieser niedlichen kleinen Eierbecherchen für euch. Diese Eierbecherchen sind aus vielerlei Gründen ziemlich großartig. Der erste und offensichtlichste Grund: sie sind unglaublich niedlich! ;) Oder was meint ihr? Ein weiterer ziemlich offensichtlicher Grund: sie sind rosa! Entschuldigt, aber rosafarbene Eierbecher auf pastellgrünem Tisch haben doch wirklich etwas für sich. Und nun kommen die zwei absoluten Topargumente: erstens sind sie selbstgemacht und zweitens sind sie ein tolles Upcycling Produkt! Habt ihr schonmal von Textilgarn gehört? Wer gern häkelt und strikt oder es mal ausprobieren möchte, dem kann ich dieses wiederverwendete Baumwollgarn nur wärmstens ans Herz legen. Ich habe die sogenannten Zpagetti der Firma Hoooked* verwendet, auf deren Website ihr übrigens auch tolle Anleitungen für aufwendigere Häkelprojekte findet - und einige stehen sogar kostenlos zum Download (klick!).

Bei der Vorbereitung dieses Posts hat mir eine ganz liebe Freundin geholfen und mir als Handmodell assistiert :) Sie ist eine wahre Strickkönigin und kennt sich auch mit dem Häkeln allerbestens aus, ihre tollen Kreationen kann man auf ihrem Instagram-Account (klick!) bewundern. Vielen Dank, meine Liebe, für deine Hilfe und die Geduld  




Und so geht's:


Für diese niedlichen kleinen DIY Eierbecher braucht ihr nur drei Dinge: Textilgarn von Hoooked(klick!), eine Häkelnadel in der Stärke 10, eine Schere und dann kann's auch schon losgehen.

1. Schritt: Zunächst wird ein sogenannter Fadenring gehäkelt. Dazu nehmt ihr das Ende des Textilgarns wie zwischen die Finger (Bild ①). Anschließend schiebt ihr die Häkelnadel durch die Schlaufe an eurem Daumen (Bild ②), nehmt den Faden auf, der um den Zeigefinger gewickelt ist und zieht ihn zurück durch die Daumenschlaufe (Bild ③). Nun haltet ihr das entstandene Knötchen fest und löst das Textilgarn von eurer Hand. Haltet es zusammen mit dem Fadenende fest und zieht den führende Faden durch die entstandene Schlaufe (Bild ④). Nun sollte das Ganze etwa so wie auf Bild ⑤ aussehen. Nun werden sieben Luftmaschen angeschlagen und mit einer Kettenmasche zu einem Ring geschlossen. Schließlich das Ende vom Faden schön zusammenziehen, sodass sich ein Kreis wie auf Bild ⑥ bildet.

2. Schritt: Nun gehen wir zu festen Maschen über. In der ersten Runde werden die festen Maschen in die Luftmaschen gehäkelt - das heißt dort, wo der Finger auf Bild ⑦ hinweist. Das heißt, ihr stecht mir der Häkelnadel in die Luftmasche, holt den Faden (Bild ⑧) und zieht ihn durch die Masche, sodass ihr zwei Maschen auf der Nadel habt (Bild ⑨). In dieser ersten Runde werden in jede Masche einfach zwei feste Maschen gehäkelt werden. Das heißt, ihr stecht nach einer gehäkelten festen Masche noch einmal in die selbe Luftmasche und häkelt an gleicher Stelle eine weitere feste Masche. Wenn am Ende des Rings angekommen seid, wechselt ihr zum ↓

3. Schritt: In der zweiten Runde werden in jede zweite Masche zwei feste Maschen gehäkelt. Das heißt, ihr stecht nicht in jede Masche zwei Mal ein, sondern nur in jede zweite.

4. Schritt: In der letzten Runde wird wie folgt gearbeitet. Es werden nur in die hintere Schlaufe (Bild ⑩) der Maschen feste Maschen gehäkelt, sodass der Eierbecher die gewünschte Höhe erreicht. Ihr stecht also in die hintere Schlaufe jeder Masche und häkelt diese dritte Runde. Am Ende dieser Runde zieht ihr den Faden durch beide Schlaufen, das heißt ihr häkelt eine Kettmasche, und schneidet ihn ab.

5. Schritt: Die abgeschnittenen Fadenenden werden in den Eierbecher mit hinein gehäkelt, sodass keine Enden mehr zu sehen sind.

Beachte: Da jedes Textilgarn unterschiedlich stark und mal mehr, mal weniger dehnbar ist, muss die Anzahl der Luftmaschen eventuell variiert werden. Sollte sich der Rand des Fadenrings wellen, muss die Anzahl an Zunahmen verringert werden, sollte sich der Rand hochstellen, müssen mehr Maschen zugenommen werden.



Wie gefallen euch die kleinen Eierbecherchen? Habt ihr schon selbst Textilgarn verarbeitet und wenn ja, was habt ihr Feines gezaubert? :) Damit verabschiede ich mich in den Karfreitag. Macht's euch schön, ihr Lieben!

Alles Liebe,
eure Anne


*Werbung! Das Textilgarn wurde mir kostenlos von der Firma Hoooked zur Verfügung gestellt. Meine Mienung wird davon jedoch nicht beeinflusst und bleibt meine eigene. Vielen Dank, dass ich das Textilgarn ausprobieren durfte!

Kommentare:

  1. Liebe Anne,

    die Eierbecher sind ja wunderschön! So schön zarte Pastelltöne liebe ich sowieso im Frühling.
    Das muss ich unbedingt mal nachmachen, kann man ja auch nach Ostern gebrauchen :))

    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lea,
      vielen Dank! Für mich gehören zarte Pastelltöne auch unbedingt zum Frühling - selbst wenn das Wetter so trüb ist wie in den letzten Tagen :)
      Alles Liebe,
      Anne

      Löschen
  2. Liebe Anne!
    Deine Eierbecher sehen ja wirklich zauberhaft aus! :-)
    Mit Textilgarn habe ich bisher noch nie gehäkelt. Immer nur mit ganz normaler Wolle.
    Ich wünsche dir schöne Ostern!
    Viele herzliche Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr mir hinterlasst. Your comments make my day! ♥