HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

[Dekoration & Rezept] Ideen für das Osterfrühstück (Teil 4) + Hefekränzchen mit Nussnougatfüllung + Dinkel-Miniquiche mit Möhren und Ingwer

Frohe Ostern, ihr Lieben! Heute habe ich den letzten Teil meiner Ideen für das Osterfrühstück für euch. Zugebene, etwas kurzfristig für das heutige Osterfrühstück. Aber vielleicht findet ja bei einigen von euch das große gemeinsame Frühstück erst morgen statt - so wie bei mir. Und außerdem kann man Hefekränzchen mit Nussnougatfüllung und Dinkel-Miniquiche ja auch an jedem anderen Morgen den Jahres verzehren :) Ich musste euch heute einfach noch einen letzten österlichen Beitrag zeigen, bevor Langohren und Wachteleier wieder in der Dekokiste verschwinden müssen. Deshalb habe ich ein kleines Potpourri aus Dekoration (Hoppelhäschen aus Porzellan, Weidenkranz mit Federchen und Wachteleierchen und weiße Primeln), süßem Frühstücksleckerli (Hefekränzchen mit Nussnougatfüllung) und herzhafter Möhrenknabberei (Dinkel-Miniquiche) zusammengestellt. Die Fotos der Dekoration habe ich übrigens im Garten meiner Eltern geschossen - war ein ganz neues Fotografieerlebnis, mal nicht im heimischen Amateur-Fotostudio unter beherrschbaren Lichtverhältnissen zu knipsen :)


Hefekränze sind ja nun wahrlich keine neue Erfindung und zu Ostern längst ein Klassiker - in dieser Variante mit Nussnougatfüllung schmecken sie aber sogar den Zweiflern, denen Hefeteilchen eigentlich zu trocken sind. Ich gebe zu, dass Hefeteilchen lange Zeit auch nicht unbedingt zu meinen Favoriten auf den Toplätzen der Backrezepte zählten. Diese hier haben mich aber fix vom Gegenteil überzeugt. Und so muss man sie eben nicht unbedingt als Miniatur-Osternester mit den kleinen gesprenkelten Eiern dekorieren, sondern kann sie das ganze Jahr über zum Frühstück schnabulieren.

Und so wird's gemacht:


Ich habe heute noch ein weiteres Rezept für euch - Dinkel-Miniquiche mit Möhren und Ingwer. Eigentlich sollte ihm in der Zeit vor Ostern ein ganzer Post gewidmet werden. Leider musste ich nach dem Fotografieren feststellen, dass ich mit dem Ergebnis so gar nicht zufrieden war. Das konnte ich euch unmöglich in fünf-, sechs-, siebenfacher Ausführung anbieten. Das Rezept wollte ich euch aber dennoch nicht vorenthalten und so habe ich mir das beste Bild herausgesucht ;)

Und so wird's gemacht:


So ihr Lieben, damit verabschiede ich mich in den Ostersonntag! Genießt die freien Tage - ich hoffe, ihr könnt sie im Kreise eurer Lieben genießen!

Alles Liebe,
eure Anne

Und falls ihr nochmal schauen mögt, sind hier die ersten drei Teile meiner Osterdekoartionen:

Teil 1 mit Himbeer Macaron Herzchen (klick!)
Teil 2 mit niedlichen Spiegelei-Wölkchen (klick!)
Teil 3 mit weiße Schokolade Käsekuchen (klick!)



Kommentare:

  1. Liebe Anne,

    gerade deinen Blog entdeckt (bist ja auch in Berlin! ;) und begeistert von deinen Osterkränzen. Ich liebe Hefeteig in jeder Ausführung und diese Klassiker finde ich jedes Jahr aufs Neue wieder toll. Schön hast du sie angerichtet und fotografiert!

    Herzliche Ostergrüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Anne, der Hefekranz sieht grandios aus, besser geht es nicht. Hätte ich jetzt richtig lust drauf mit einer fetten Schicht Marmelade. - Wird aufjedenfall ausgetestet. Deine Fotos sind wieder mal auf den Punkt! Genieß dein Wochenende. Alles alles Liebe, Kaja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr mir hinterlasst. Your comments make my day! ♥