HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

DIY - Armband in Pastelltönen mit Makrameeknoten und Geschenkverpackung


Das Tollste am Frühling und auch an der Osterzeit sind die Farben. Die ersten Blüten sprießen und überall setzten zarte Pastelltupfer fröhliche Farbakzente. In den Wohnungen halten rosafarbene, mintgrüne, hellblaue und weichviolette Einrichtungsdetails Einzug. Im Kleiderschrank werden Schwarz-, Braun- und Grautöne wieder unter den hellen Farbtönen verstaut. Heute habe ich eine ganz tolle DIY-Idee für euch, die wunderbar in diese wasserfarbenweichen Farbwelten passt und ein tolles Accessoire (dieses verflixte Wort, ich muss es jedes Mal wieder googlen ☺) für den Frühling ist. Man kann sich damit selber eine Freude machen oder es an einen lieben Menschen verschenken. Für Letzteres liefere ich euch auch noch eine ganz fixe Geschenkverpackung mit, die ihr in Nullkommanix nachbasteln könnt.

Ich habe diese hübschen Halbedelsteinperlen (ebenso wie das Lederband) im idee. Creativmarkt in der Wilmersdorfer Straße (Berlin) gefunden. Sie heißen Bond Street Beads. Vielleicht findet ihr sie in einem regionalen Bastelladen oder auf der Suche im Internet. Ich habe sie beim Googlen in diesem Onlineshop gefunden (klick!), allerdings habe ich dort selber noch nie bestellt. Meine Perlen messen jeweils 1,5 cm und bestehen aus Onyx, Glasopal und Chrysolit. Sind sie nicht hübsch? Ich bin jedenfalls ganz verliebt - auch in das Endergebnis. Das Armband ist genauso geworden, wie ich es mir vorgestellt habe!


Wir brauchen neben einer Schere für beides

Für das Armband:
ca. 1 m Lederband
5 Halbedelstein Perlen
Sekundenkleber


Für die Geschenkverpackung:
Tonkarton (20x15 cm)
ein Prägewerkzeug
doppelseitiges Klebeband

Für das Armband wird das Lederband zunächst in drei gleich große Stücke geschnitten (von jeweils ca. 33 cm Länge) ⓵. Zwei dieser Bandstücke werden nun auf Höhe von ca. 5 cm einfach aneinander geknoten. Anschließend wird eine der Perlen auf beide Bänder gefädelt und bis an den Knoten heran geschoben ⓶. Nun wird abermals ein einfacher Knoten ⓷ gebunden und die nächste Perle aufgeschoben. So geht's weiter bis alle Perlen aufgefädelt und der letzte einfache Knoten getan ist. Jetzt werden die Enden des Armbands in entgegengesetzter Richtung übereinander gelegt ⓸ und mittels des dritten Bandstücks aneinander gebunden. Hier entsteht der Makramee-Verschluss. Makramee nennt man eine besondere Art von Knoten. Der Vorteil bei dieser Art von Verschluss ist ganz klar, dass man das gleiche Material wie das des Armbands verwenden und die Größe desselben beliebig variieren kann. Beim Knoten des Makramee-Verschlusses verfahrt ihr einfach wie auf den Bilder ⓹-⓼ zu sehen. Das Ganze müsst ihr pro Seite etwa drei Mal wiederholen. Die Enden des Verschluss-Bandes werden abgeschnitten und mit dem Sekundenkleber verklebt. Das sollte in der Regel bombenfest halten :) Die Enden des Armbandes werden mit einem Doppelknoten verknotet und ebenfalls verklebt. Fertig!


Für die Geschenkverpackung übertragt ihr einfach die Schablone (ich verschicke sie gern als PDF, schreibt mir einfach eine Mail) auf ein 20x15 cm großes Stück Tonkarton und schneidet den Rohling entlang der Linie aus. Nun pfalzt ihr die gestrichelten Rundungen mit einem geeigneten Werkzeug (ich habe mal wieder mein Fondantmodellierwerkzeug zweckentfremdet). Klebt nun die Schachtel an der schraffierten Fläche mittels doppelseitigem Klebeband innenliegend zusammen. Klappt die Seiten zu und fertig! :) Diese Verpackung ist wirklich die perfekte Lösung für ein Last-minute-Geschenk, dass dringendst nach einer hübschen Verpackung sucht. Tonkarton hat eigentlich Jede im Haus und eine Schere sowieso. Mehr bracht es nicht. Am Ende noch ein Schleifchen drum und fertig ist das persönliche handgemachte Geschenk für die beste Freundin oder die Mama.
Natürlich könnt ihr das Armband auch in ähnlicher Weise mit jeden beliebigen großen Perlen machen. Der Kreativität sind dabei quasi keine Grenzen gesetzt. Achtet nur darauf, dass der Durchmesser der Perlenöffnung groß genug ist, sodass ihr das Lederband hindurch ziehen könnt.


Wie gefällt euch das pastellige Frühlingsarmband? Ich finde es ganz großartig, weil es einerseits zwar schlicht ist aber andererseits auch ganz herzig. Und es ist wirklich schnell gemacht, also an die Bänder, fertig, los! Viel Erfolg beim Nachbasteln. Nun wünsche ich euch ein wunderbares Wochenende mit hoffentlich ganz, ganz viel Sonnenschein!

Alles Liebe, eure Anne

1 Kommentar:

  1. Hallo Anne!
    Das ist so ein schönes Armband! Ich mache auch gerne selber Armbänder, aber deins ist wirklich zauberhaft.
    Da werde ich wohl mal wieder zu Idee gehen und durch die vielen Perlenkisten stöbern.

    Vielen Dank für diese schöne Inspiration und herzliche Grüße,
    Hanna
    'Fräulein Selbstgemacht'

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr mir hinterlasst. Your comments make my day! ♥