HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

Würziges Hähnchen mit Guacamole im Pitabrot


Ich habe euch doch schon einmal erzählt, dass ich eine kleine Leidenschaft für Koch- und Backbücher hege, oder? Diese Passion wird durch eine große Zuneigung zu hübsch gestalteten Kochzeitschriften ergänzt. Für zauberhafte Food-Fotos und liebevoll gestaltete Layouts habe ich durchaus etwas übrig. Als mir neulich beim Wocheneinkauf das neue LECKER-Heft (klick!) über den Weg lief, konnte ich nicht widerstehen. Schon beim ersten Blick lief mir angesichts der tollen Bilder und leckeren Rezepte das Wasser im Munde zusammen. Mjammi! Heute habe ich das erste Gericht in etwas abgewandelter Form nachgekocht und bin ganz begeistert - das Fleischfresserchen auch. Also bekommt ihr heute für dieses Rezept eine doppelte Qualitätsgarantie :)


Zunächst das Hähnchen waschen, trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden. In einer Pfanne einen Schuss Olivenöl erhitzen und das Fleisch darin anbraten. In der Zwischenzeit den Ingwer und den Knoblauch schälen, beides fein raspeln bzw. pressen und zum Fleisch geben. Mit Paprika-, Korianderpulver, Chili und Sojasauce würzen und alles ordentlich durchschwenken. Die Cocktailtomaten waschen, vierteln und ebenfalls ein paar Minuten mitbraten. Schmeckt das Ganze schließlich mit Salz und Pfeffer ab.


Für die Guacamole wird das Fruchtfleisch der Avocado grob gewürfelt, der Knoblauch geschält und gepresst und alles ordentlich mit Hilfe einer Gabel durchgemengt. Mit Limettensaft abschmecken.
Nun werden die Pitabrote im Toaster erwärmt, aufgeschnitten und mit der Guacamole bestrichen. Anschließend füllt ihr sie mit der warmen Hähnchen-Tomaten-Mischung - fertig!


Dieses Gericht geht nicht nur super fix, sondern schmeckt auch wunderbar würzig und knallermäßig köstlich :D Sehen die Pitabrote nicht schon superlecker aus? Ich liebe die kräftigen Farben der Avocado und Tomaten. 100%ig empfehlenswert!
Wer am nächsten Tag im Großraumbüro arbeiten muss, den Zahnarztbesuch nicht verschieben kann oder das erste Date geplant hat, sollte sich allerdings beim Knofi etwas zurück halten. Tatsächlich eignen sich diese kleinen unschuldigen Pitabrote prächtig, um Vampire und andere Gestalten zu vertreiben. Nur gut, dass ich den Termin zum Beratungsgespräch für die bevorstehende Weißheitszahn-OP erst in einigen Tagen habe. Ich habe ja schon rasende Angst vor dem Eingriff, Schmerzen kann ich nämlich gar nicht ab. Da bin ich die Mimi vom Dienst und leide Qualen ;) Würde dieser Termin bereits morgen anstehen, könnte der Kieferchirurg eventuell vom Stuhl kippen. Ein Hoch auf den Knoblauch!

Alles Liebe, eure bangende Anne


Kommentare:

  1. ich bin vor ein paar tagen auf deinen blog gestoßen und bin gerade beim durch stöbern und dieses Rezept lässt mich gerade verzweifeln, weil kein Geschäft mehr auf hat und ich gerade total lust auf dieses teil bekommen habe...aber für morgen stehen alle zutaten auf der einkaufsliste :O)

    ganz liebe grüße, anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mit einer Avocado könnte ich dir aushelfen ;) Aber das Warten wird sich lohnen - dieses Rezept ist superköstlich!
      Alles Liebe, Anne

      Löschen
    2. ich werde berichten, wie es in der Familie ankommt :O)

      Löschen
    3. Bitte mach' das unbedingt. Ich bin ganz gespannt :)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr mir hinterlasst. Your comments make my day! ♥