HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

Schnell&spicy - Asiatische Gemüsepfanne



Der aufmerksame Leser hat vielleicht schon mitbekommen, dass ich eine gewisse Schwäche für die asiatische Küche hege. Außerdem teile ich gern Rezepte aus der Kategorie "Blitzschnell, ruckizucki und eins-fix-drei" mit euch. Das heutige ist eine Mischung aus beidem. Es geht ratzfatz und überzeugt trotzdem mit schön frischen Zutaten und einem asiatischen Touch. Allerdings sollte ich euch vielleicht vorher warnen: es ist mir mal wieder recht würzig geraten. Das heißt, wer es nicht so scharf mag nimmt lieber normales Öl und dosiert die Chiliflocken sparsam. 


Wir brauchen:

ein daumengroßes Stück Ingwer
3 Knoblauchzehen
3 Lauchzwiebeln
etwas Chiliöl
ca. 500 g Hähnchenfilet
1 TL Chiliflocken
2 TL Kurkuma
Salz + Pfeffer
ca. 500 g Zuckerschoten (frisch oder TK)
1 Glas Asia-Gemüse


Zunächst den Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Lauchzwiebeln in schmale Ringe schneiden und alles zusammen mit etwas Chiliöl in einer großen Wokpfanne anbraten. Es sollten ein paar Röstaromen entstehen - Ingwer, Knoblauch und Lauchzwiebeln dürfen also ruhig ein bisschen Farbe bekommen. Anschließend das Hähnchenfilet einige Minuten mitbraten. Nun kommen die Gewürze hinzu. Was die Chiliflocken betrifft: nehmt lieber erstmal ein bisschen weniger und schmeckt es ab. Was einmal an Schärfe im Essen ist, bekommt man nur schwer wieder raus (dieses Gericht kommt nämlich ohne neutralisierende Kokosmilch oder Sahne aus).


Schließlich kommen die Zuckerschoten und das Asia-Gemüse in die Wokpfanne. Alles sollte einige Minuten ordentlich gedünstet werden. Also Deckel drauf, die Hitze ein bisschen runterdrehen und die Pfanne erst vom Herd nehmen, wenn die Zuckerschoten die gewünschte Konsistenz haben. Fertig!
Wer mag, kann das Ganze auch noch mit einem Schuss Sojasauce abschmecken. Ich persönlich bin ja größter Fan der asiatischen Würzsauce. Dazu schmeckt Reis (wir haben Naturreis gekocht), aber auch asiatische Nudeln. Letztere kann man nach dem Kochen und Abtropfen auch direkt mit in die Pfanne geben und alles schön schwenken. Dann hat man eins fix drei aus einer Gemüsepfanne eine Nudelpfanne gemacht.


问候 und よろしく, eure Anne

P.s.: Hoffen wir mal, dass der Google Übersetzer auch tatsächlich "Liebe Grüße" auf Chinesisch und Japanisch ausgeworfen hat und nicht irgendwelche Verunglimpfungen ;)

Die zauberhaften Asia-Schalen habe ich vor langer Zeit bei BUTLERS erstanden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr mir hinterlasst. Your comments make my day! ♥