HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

Winterlicher Vitaminschock: Granatapfeldrink


Eines gleich vorweg: heute bewegen wir uns in der Sparte schlicht&ergreifend. Nicht nur das Rezept besticht durch seine vornehme Zurückhaltung, sondern auch die Bilder sollen mit einer lässigen Schlichtheit daher kommen. Als kreativer Kopf und passionierte Ausprobiererin sind bei mir ja generell alle Fotoarbeiten Versuche. Getreu dem Versuch-und-Irrtum-Prinzips.



























Wir brauchen:

zwei Granatäpfel
1 EL Zucker
Saft 1/2 Zitrone
100 ml Mineralwasser
2 EL Holunderblütensirup

Den Saft der Granatäpfel mit den übrigen Zutaten mischen. Fertig! Soviel zum Thema schlicht&ergreifend. Knapper war ein Rezept wahrscheinlich nie. Nur eines ist noch hinzuzufügen: Wer mag, kann das Mineralwasser natürlich auch durch alkoholisches Prickelwasser ersetzen.


Ich bin ja eigentlich nur ein echter Fan von Granatäpfeln, wenn ich Urlaub im mittleren Asien (dem Hauptverbreitungsgebiet) mache. Das hat mehrerlei Gründe. Zum einen schmeckt mir die farbenfrohe Frucht in passendem Ambiente irgendwie besser. Und zum anderen spare ich mir gern die Ferkelei des lästigen Kernepuhlens oder -pressens. Tatsächlich sahen meine Küche und ich nach der Herstellung dieses Drinks mal wieder aus wie nach akutem Masernbefall. Beim abendlichen Badbesuch entdeckte ich wirklich noch einen kleinen roten Punkt am rechten Ohrläppchen - kein Witz! Entweder stelle ich mich einfach zu doof ungeschickt an oder es liegt wirklich an den Eigenschaften der kleinen garstigen Kerne. Wie auch immer. Der Drink ist toll, schmeckt köstlich, ist unendlich gesund, soll zahlreiche Heilwirkungen haben und war den Aufwand wert. Was sind eure Lieblingsrezepte zum Thema Granatapfel?

Alles Liebe, eure Anne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr mir hinterlasst. Your comments make my day! ♥