HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

Blitzschnelle zitronige Cake Pops ohne Backen



Heute gibt's mal ein Rezept, dass nichts mit Weihnachten, besinnlicher Adventszeit oder winterlicher Wohligkeit zu tun hat. Dieses Rezept kann man das ganze Jahr umsetzen, zu verschiedenen Gelegen-heiten hervor holen und das Ergebnis ist garantiert immer ein Blickfang: blitzschnelle Cake Pops.


Kleine Kuchenbällchen, die sich mit der verschiedensten Dekoration schön herausputzen. Meistens mache ich meine Cake Pops mit einem Cakepopmaker. Dieses Rezept ist jedoch die blitzschnelle Variante und verzichtete deshalb auf die zeitintensivere Herstellung mit dem Gerät.

Wir brauchen für ca. 12 Stück:

1 Fertigkuchen (Zitrone)
100 g Mascarpone
2 Zitronensaft
12 Lollistiele

Zur Dekoration:

ca. 400g weiße Kuvertüre
verschiedenen Zuckerdekor

Einfach den fein zerbröselten Zitronenkuchen, die Mascarpone und den Zitronensaft in einer Schüssel mit den Rührbesen des Handrührgeräts zu einer homogenen Masse mixen. Zwölf einheitliche Kugeln formen und diese auf einen Teller o.ä. legen. Das Ganze für ca. 10 Minuten im Tiefkühler parken. In der Zwischenzeit kann die Kuvertüre bereits vorsichtig in einer möglichst hohen Schale mit geringem Durchmesser in einem Wasserbad geschmolzen werden. 


Anschließend die Kuchenbällchen aus dem Kühlgerät nehmen. Die Lollistiele ca. 2 cm tief in die geschmolzene Schokolade tauchen und vorsichtig in die Cake Pops stecken. Die fertigen Kuchenlollis zum Beispiel in ein Glas stellen oder in eine Styroporplatte stecken und kurz trocknen lassen. Wenn alle Teigbälle und Stiele gesteckt sind, die ersten Cake Pops mit der Schokolade überziehen. Dazu die Pops einfach kopfüber in geschmolzene Kuvertüre tauchen, abtropfen lassen und abermals zum Trocknen in eine geeignete Vorrichtung stecken oder stellen. Bevor ihr mit dem Verzieren loslegen könnt, solltet ihr die Schokolade zumindest ein wenig antrocknen lassen. Sonst kann es euch besonders bei großen Zuckerperlen passieren, dass die Schoki sich mitsamt der Perlen auf Nimmerwiedersehen verabschiedet. 


Dieses Rezept eignet sich besonders, um auf die Schnelle einen hübschen Blickfang zu kreieren. Geschmacklich kann man die kleinen Kuchendinger zwar durchaus essen, aber sie bleiben sehr klitschig. 

Alles Liebe, eure Anne 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr mir hinterlasst. Your comments make my day! ♥