HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

Zucchini-Tomaten-Quiche mit Feta - oder: Die Kontroverse des herzhaften Kuchens


Neulich gab's mal wieder vegetarisch! Quiche - mjammi! Fand ich zumindest. Monsieur Fleischfresserchen rümpfte die Nase: "Herzhaften Kuchen mag ich nicht!". "Das ist kein Kuchen, das ist eine Quiche", belehrte ich ihn. Schien ihn aber nicht weiter zu beeindrucken. Er blieb bei seiner ablehnenden Haltung. Mehr noch: "Kann ich etwas anderes essen?" BITTE? Ich stelle mich in die Küche, backe eine wunderbare Quiche und soll sie dann allein verputzen? Ähem - das schaff' ich nicht. Bei aller Liebe! Also habe ich meine Überredungskünste spielen lassen und den Herrn doch noch dazu bewegen können, der Zucchini-Tomaten-Quiche eine Chance zu geben. Zähneknirschend erntete ich dafür ein pampiges "Wenn's mir aber wieder nicht schmeckt, muss ich in Zukunft keine Quiche mehr essen, ja?". Na gut. Diese Quiche musste sich also unbedingt anstrengen und ganz besonders lecker-schmecker werden. Na dann mal ran an den Speck (im übertragenen Sinne natürlich, es war ja vegetarisch ;))...


Wir brauchen

200g Mehl
1 Ei + 1 Eigelb
100 g Butter
2 Zucchini
100 g Datteltomaten
2 Eier
200 g Crème fraîche
100 g Fetakäse
Salz + Pfeffer


Häuft das Mehl zunächst auf einer sauberen Arbeitsplatte zu einem kleinen Hügel auf, dann drückt eine Mulde in die Mitte und füllt sie mit den Eiern, etwas Salz und der gewürfelten Butter. Mengt nun alles mit den Händen zu einem Teig und formt ihn zu einer Kugeln. Diese Kugel wird in Frischhaltefolie eingeschlagen und für 30 Minuten im Kühlschrank geparkt.
Für die Füllung werden zunächst Zucchini und Tomaten gewaschen, vom Strunk befreit und die Zucchini wird in feine Scheiben geschnitten (ich hab's mit der Allzweckreibe gemacht - aber Vorsicht mit den Fingern ;)). Nun werden ca. 2 Liter Wasser mit ordentlich Salz in einem Topf zum Kochen gebracht und die Zucchini einige Minuten sprudelnd kochend gegart. Lasst sie anschließend in einem Sieb gut abtropfen. Mittlerweile sollte der Teig lang genug im Kühlschrank gewesen sein. Nehmt ihn also raus und rollt ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Quicheform aus. Anschließend wird der Teig in die Form gedrückt, der Boden mit einer Gabel mehrmals eingestochen und Überschüssiges am Rand mit einem Messer abgeschnitten. Verteilt jetzt Zucchini und Tomaten auf dem Teigboden. Nun vermengt ihr weitere zwei Eier und einen Becher Crème fraîche (ich habe welche mit Kräutern genommen) und gießt die Masse gleichmäßig über das Gemüse in der Quiche. Zum Schluss wird noch der Fetakäse gleichmäßig über die Quiche zerkrümelt und dann geht's für ca. 45 Minuten auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Backofen (200°C). Fertig! Zu dieser Zucchini-Tomaten-Quiche passt übrigens auch wunderbar frischer Thymian, Oregano oder Basilikum.

Nun bleibt natürlich die Frage zu klären: wird es in meinem Haushalt in Zukunft auch noch Quiche geben oder ist sie bedingungslos vom Speiseplan gestrichen? "Na gut", ließ sich Monsieur Mäkel herab, "die schmeckt mir auch!" HA! Wusste ich es doch! Tomate, Zucchini und Feta kann er nicht wiederstehen. Eins zu null also für den herzhaften Kuchen. Hrr hrr!

Alles Liebe, eure Anne

Kommentare:

  1. Hallo liebe Anne,
    na da hatte dein Liebster aber Glück, dass er die Quiche doch noch probiert und für gut befunden hat ;) Das Rezept klingt nämlich ausgesprochen lecker, ich hab schon viiiiel zu lang keine Quiche mehr gebacken.
    Liebste Grüße, Mia
    PS: Der Anschnitt sieht göttlich aus! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Dieser Quiche kann man aber auch einfach nicht widerstehen :)
      Alles Liebe, Anne

      Löschen
  2. So einer leckeren Quiche kann man doch nicht widerstehen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das meine ich doch aber auch, liebe Melli! ;)

      Löschen
  3. Liebe Anne,

    Auf der Suche nach einer Zucchini-Quiche bin ich bei dir gelandet und bin begeistert. Ab jetzt werde ich regelmäßig bei dir vorbeischauen! Mein Blog steht für gesunde und dabei doch leckere Ernährung und viele deiner Rezepte passen da wunderbar hinein!

    Viele liebe Grüße,
    Dinah von Sport & Kitchen Stories

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dinah,
      ich freue mich riesig, dass du zu mir gefunden hast - herzlich Willkommen!
      Viele liebe Grüße, Anne

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr mir hinterlasst. Your comments make my day! ♥